Rezepte

Der Magerquark Guide

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 votes, average: 4,30 out of 5)
Loading...

Neuestes Update: Jul, 2017  || 

magerquark_guide

Egal ob Muskelaufbau oder Abnehmen das Ziel ist, Magerquark findet sehr häufig den Weg in eine wohl durchdachte Ernährung. Als Milchprodukt liefert der Magerquark hochqualitatives Eiweiß bei sehr geringem Fett- und Kaloriengehalt.

Warum Magerquark?

Die Vorteile des Magerquarks sind schnell auf den Punkt gebracht:

  • wenig Kalorien (65 kcal/100 g)
  • viel Eiweiß (12 g/100 g)
  • schnelle Zubereitung
  • günstig – siehe Preisvergleich

Magerquark zum Abnehmen: Die geringe Kalorienzahl bei gleichzeitig hohem Eiweißanteil macht den Magerquark zu einem interessanten Lebensmittel für eine Diät. Die langsame Verdauung des Kaseins sorgt für eine langanhaltende Sättigung.

Magerquark für den Muskelaufbau: Ist das Ziel Muskelaufbau, liegt der Fokus eher auf dem Eiweißanteil (~60g pro 500g Becher). Wenn dabei ein Kalorienüberschuss angestrebt wird, kann man auch beruhigt zu Quark mit 20% oder 40% Fettanteil greifen.

Magerquark Nährstoffe

Pro 100g Magerquark:

  • 12 g Eiweiß
  • 4 g Kohlenhydrate
  • 0,2 g Fett

Ein 500g Becher liefert also: 60g Eiweiß, 20g KH, 1g Fett, 500mg Calcium, 600mg Kalium, 50mg Magnesium und 2,5mg Zink.

Magerquark schmackhaft machen

Die Eiweißbombe ist in ihrer natürlichen Darreichungsform kein Gourmeterlebnis. Sowohl die Konsistenz, als auch der Geschmack sind sonderlich berauschend. Dem kann aber Abhilfe geleistet werden.

Die Konsistenz lässt sich durch einige einfache Tricks von bröckelig zu cremig aufwerten (“Magerquark einfach cremig machen”) und das ohne Kalorien hinzuzufügen. Niemand würde glauben, dass es sich dabei um Magerquark handelt.

Weiterhin kann Magerquark durch das hinzufügen weniger Zutaten, in verschiedenste Geschmacksrichtungen gehen. Mit etwas Knoblauch, Gurke und Salz zaubert man sich ein herzhaftes Zaziki oder macht sich mit mit tiefgefrorenen Erdbeeren einen leckeren Magerquark-Erdbeer Shake.

In naher Zukunft werden wir viele verschieden Quark-Zubereitungsmöglichkeiten vorstellen.

Preise von Magerquark

In den meisten Discountern und Supermärkten kosten 500g Magerquark zwischen 0,60€ und 0,70€. Die Biovariante ist doppelt so teuer.

Magerquark am Abend?

In Bodybuilding “Fachkreisen” wird häufig der Verzehr von Magerquark vor dem zu Bett gehen empfohlen. Hintergrund ist die Annahme, dass eine konstante Eiweißversorgung durch das langsam aufgenommen Kasein gewährleistet wird und katabole Prozesse unterbindet.

Wir sagen dazu: Mach dir keinen Kopf über unnötige Details und stelle sicher, dass Du die Basics richtig hinbekommst! Gesamtkalorienmenge und Gesamteiweißaufnahme am Ende des Tages bleiben die entscheidenden Parameter beim Muskelaufbau, das Timing ist eher unwichtig. Wenn dir der Pott am Abend dabei hilft, wunderbar.

Milchzucker-Unverträglichkeit?

Wer an dem Problem leidet keinen Milchzucker verwerten zu können, muss leider von dem Magerquark die Finger lassen. Immerhin betrifft das ca. 20% der deutschen Bevölkerung.

Symptome können nach dem Verzehr auftreten: Blähungen, Bauchdrücken und Übelkeit, um nur einige zu nennen. Aber keine Sorge es gibt noch viele andere eiweißhaltige Lebensmittel.

Autor: Johannes

KOMMENTARE

Es gelten die Kommentarregeln!