Inhalte aufrufen


Profilbild

Mein Weg von fett zu fit


  • Please log in to reply
285 Antworten zu diesem Thema

#281 ExKugelStosser

ExKugelStosser

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglied
  • PunktPunktPunkt
  • 229 Beiträge

Geschrieben: 23 March 2017 - 10:02 AM

Würg, Training morgens ist ungewohnt.

Hab seit 3 Trainings meine Schwachstellen an den Anfang des Trainings gestellt.

Beincurls in 4 Wochen um 50% gesteigert.
Schulterdrücken um 25%.

2.1.2017 ~117kg

4 Wochen 500-800 Defizit
2 Wochen Grippe ~1.500 Defizit

Seit 13.2.2017 Schummel HSD 3.

Startdaten
13.2.2017 Gewicht: 110.1kg
23.2.2017 Gewicht: 108.0kg 29.2%KFA DXA
22.3.2017 Gewicht: 105.5kg

Ziel:

8 Wochen HSD3
ca. -12kg bzw 98kg Gewicht

Edit: 9-10 Wochen HSD3 bis ca. -8kg bzw 102kg Gewicht


#282 ExKugelStosser

ExKugelStosser

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglied
  • PunktPunktPunkt
  • 229 Beiträge

Geschrieben: Heute, 07:33 AM

106.4kg :(

1.7kg mehr als vorgestern, was evtl eine Fehlmessung war.

Meine Disziplin und Motivation für die HSD ist auf einem Allzeittief.

Überlege morgen die 'HSD' nach 6 Wochen zu beenden und auf Erhaltung zu gehen, bevor ich mich weiter erfolglos durch zwinge.

Gehe heute mal in mich, futter mal wieder viel Gemüse und mache Fotos.

Ich glaub ich bin stuck in the middle, ein fetter Lauch quasi. Hab mich getraut den Umfang meiner Streichholz Oberarme zu messen. 42cm. Mit 12% KFA wäre das ok, muss also nur halten :lol:

2.1.2017 ~117kg

4 Wochen 500-800 Defizit
2 Wochen Grippe ~1.500 Defizit

Seit 13.2.2017 Schummel HSD 3.

Startdaten
13.2.2017 Gewicht: 110.1kg
23.2.2017 Gewicht: 108.0kg 29.2%KFA DXA
22.3.2017 Gewicht: 105.5kg

Ziel:

8 Wochen HSD3
ca. -12kg bzw 98kg Gewicht

Edit: 9-10 Wochen HSD3 bis ca. -8kg bzw 102kg Gewicht


#283 Raph

Raph

    Profi Mitglied

  • Mitglied
  • PunktPunktPunktPunkt
  • 880 Beiträge

Geschrieben: Heute, 13:30 PM

Überlege morgen die 'HSD' nach 6 Wochen zu beenden und auf Erhaltung zu gehen, bevor ich mich weiter erfolglos durch zwinge.

 

Es bringt nichts, sich zu irgendwas zu zwingen, aber es bringt auch nichts, sich selbst zu belügen. Und wenn Du mal schaust, wieviel von Deiner Diätzeit wirklich HSDkonform war, kommst Du nicht bei 6 Wochen an, sondern eher bei wenigen Tagen.

 

Von Abweichungen in den Makronährwerten an Diättagen, über Refeeds, die nicht den Kriterien entsprachen, bis kürzlich eigenmächtiges Umstellen von Trainingsplänen war bisher alles dabei: kurzum, Du hast in nahezu allen Punkten anders diätet als man es in einer HSD tut.

 

Anfänglich ist Dir selbst noch aufgefallen, dass Du hier und da Ausrutscher hattest, später hast Du sie vor Dir selbst legitimiert und eingeplant, indem Du eine "Schummel-(HS)Diät" vertreten hast. Damit bist Du nun gescheitert.

 

Die sinnvolle Schlussfolgerung aus dieser Erfahrung wäre meiner Meinung nach zu sagen: Mit meinem selbstgemachten Diätprogramm komme ich nicht weiter, ich halte mich nun an die HSD wie sei vorgegeben ist.

 

Andererseits, wenn die HSD so gar nicht Dein Ding ist (um das Herausfinden müsstest Du sie aber mal konsequent anfangen), gibt es auch keinen Grund, sie durchzuführen. Du musst dann aber auch nicht so tun als würdest Du eine HSD machen: denn Deine Psyche versucht dann immer noch die HSD als Vergleich heranzuziehen und das macht langfristig nicht glücklich, weil natürlich jede andere Diätform als eine HSD/PSMF entsprechend langsamer verläuft.


Mein Trainingslog

 

06/2016 - 12/2016: 107 kg -> 101 kg

02/2017 - 04/2017: 101 kg -> 89 kg (HSD)


#284 ExKugelStosser

ExKugelStosser

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglied
  • PunktPunktPunkt
  • 229 Beiträge

Geschrieben: Heute, 15:05 PM

Dein letzter Absatz trifft es für mich sehr gut.

Ich messe mich erfolglos und demotiviert am Anspruch der HSD, anstatt mich über ein klares Defizit und die sichtbaren Erfolge zu freuen.

Bekomme es in meinem aktuellen Alltag absolut nicht hin, HSD konform zu essen, trainieren und schlafen. Hat schon seinen Grund, dass bei diversen Umständen von der HSD abgeraten wird.

Trotzdem war es für mich die beste Entscheidung die HSD zu kaufen und deren Umsetzung anzufangen.

2.1.2017 ~117kg

4 Wochen 500-800 Defizit
2 Wochen Grippe ~1.500 Defizit

Seit 13.2.2017 Schummel HSD 3.

Startdaten
13.2.2017 Gewicht: 110.1kg
23.2.2017 Gewicht: 108.0kg 29.2%KFA DXA
22.3.2017 Gewicht: 105.5kg

Ziel:

8 Wochen HSD3
ca. -12kg bzw 98kg Gewicht

Edit: 9-10 Wochen HSD3 bis ca. -8kg bzw 102kg Gewicht


#285 Raph

Raph

    Profi Mitglied

  • Mitglied
  • PunktPunktPunktPunkt
  • 880 Beiträge

Geschrieben: Heute, 15:17 PM

Eben, das bringt Dich dann nicht weiter. Zielführend ist bei Dir vermutlich ein für Dich konstantes Defizit (500-1000 kcal) bei einer gesunden Mischkost mit einem Schwerpunkt auf Protein.


  • ExKugelStosser gefällt das

Mein Trainingslog

 

06/2016 - 12/2016: 107 kg -> 101 kg

02/2017 - 04/2017: 101 kg -> 89 kg (HSD)


#286 ExKugelStosser

ExKugelStosser

    Fortgeschrittenes Mitglied

  • Mitglied
  • PunktPunktPunkt
  • 229 Beiträge

Geschrieben: Heute, 16:18 PM

Hab jetzt erstmals im HSD Buch das Kapitel zum Ende der Diät gelesen. Auch wenn ich keine richtige HSD gemacht habe, ich frag trotzdem. Die 3 Tage Erhaltung mit 'High Carb' sind immer Pflicht. Was ist mit den 2 Wochen Erhaltung? Ist mMn nicht eindeutig. Ich interpretiere, dass die 2 Wochen sowohl bei nachfolgender HSD als auch bei einer folgenden anderen Defizit notwendig sind. Man könnte die 2 Wochen aber auch nur auf den Absatz mit der HSD beziehen...

Konkret, wenn ich mit nem 20% Defizit weitermache, muss ich 3 Tage oder 2 Wochen warten?

2.1.2017 ~117kg

4 Wochen 500-800 Defizit
2 Wochen Grippe ~1.500 Defizit

Seit 13.2.2017 Schummel HSD 3.

Startdaten
13.2.2017 Gewicht: 110.1kg
23.2.2017 Gewicht: 108.0kg 29.2%KFA DXA
22.3.2017 Gewicht: 105.5kg

Ziel:

8 Wochen HSD3
ca. -12kg bzw 98kg Gewicht

Edit: 9-10 Wochen HSD3 bis ca. -8kg bzw 102kg Gewicht





0 Benutzer lesen gerade dieses Thema

0 Mitglieder, 0 Gäste, 0 anonyme Nutzer