Rezepte

Rezept: Magerquark-Erdbeer Shake

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 votes, average: 4,63 out of 5)
Loading...

Neuestes Update: Jul, 2016  || 

Erdbeer Magerquark Shake

Mit diesem Rezept kannst du dir einen schmackhaften und sehr sättigenden Magerquark-Erdbeer-Shake zubereiten. Er enthält viel Eiweiß, wenig Kohlenhydrate und praktisch kein Fett.

Der Magerquark-Erdbeershake ist eine wahre Eiweißbombe und ist sogar für die High-Speed-Diät geeignet, da kein Fett und sehr wenig Kohlenhydrate (Maximal 5g pro 100g) enthalten sind.

Der Magerquark-Shake ist somit perfekt für eine Low-Carb Diät aber auch als fettarme eiweißreiche Mahlzeit beim Muskelaufbau geeignet. Kurzum: Der Magerquark-Erdbeer-Shake ist für alle, die auf kalorienarme, eiweißreiche und sättigende Mahlzeit stehen.

Hinweis: Es wird ein ausreichend starker Standmixer benötigt.

Zutaten für eine Person:

  • 250 g Magerquark
  • 100 g tiefgefrorene Erdbeeren (ungezuckert!) (Alternativ geht auch ein Himbeeren oder ein Waldbeerenmix)
  • 200 ml Wasser
  • Süßstoff (flüssige Tafelsüße oder Stevia)

Zubereitung:

  1. Tiefgefrorene Erdbeeren in den Standmixer geben. Danach den Magerquark sowie das Wasser hinzufügen. Zusätzlich Süßstoff dazugeben, Menge variiert nach persönlichem Geschmack (Bei purem Stevia auf Dosierung achten!).
  2. Zuletzt alles durchmixen, bis eine gleichmäßige und trinkfertige Masse entsteht.
  3. Nun kann der Shake in Gläser abgefüllt und genossen werden.

Zeitaufwand: 5 Min

Nährstoffe:

Gesamte Portion (450g):
Kalorien: 197,5 kcal
Eiweiß: 30,7 g
Kohlenhydrate: 16,3 g
Fett: 0,9 g

100g:
Kalorien 43,9 kcal
Eiweiß: 6,8 g
Kohlenhydrate: 3,6 g
Fett: 0,2 g

Anmerkungen:

  • Ungezuckerte Erdbeeren (fddb Link) und andere Beeren gibt es beispielsweise bei LIDL, Aldi und vielen anderen Discountern.
  • Das Rezept kann mit anderen tiefgefrorenen Beeren variiert werden:  Himbeeren, Brombeeren, Früchte Mix, usw. Soll der Shake Low Carb bleiben, dann achtet darauf, dass nicht zu viele Kohlenhydrate enthalten sind
  • Der Standmixer muss einiges an Power haben, um die tiefgefroreren Früchte zu zerkleinern. Ein  Gerät schlechter Qualität wird da schnell den Geist aufgeben.
  • Wenn ihr reines Stevia nehmt, reicht schon eine kleine Menge, die ihr „reinpudern“ müsst.
  • Mit der Wassermenge bestimmt ihr die Konsistenz des Shakes. Wer es dickflüssiger mag, kann beispielsweise nur 100 ml Wasser nehmen

Titelbild: aschaeffer

Autor: Dominik und Johannes

KOMMENTARE

Es gelten die Kommentarregeln!