Welche Proteinpulver gibt es? Eine Übersicht aller Sorten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 votes, average: 4,47 out of 5)
Loading...
proteinpulver_230

Schaut man in einen Supplement (Online-)Shop wird man von einer riesigen Auswahl an Proteinpulver gradezu erschlagen. Aber worin unterscheiden sie sich überhaupt? Und welches ist das Richtige für dich?

Um einen Überblick zu erhalten, stellen wir die wichtigsten Proteinpulversorten vor und beleuchten deren Anwendungsgebiete.

Welches Eiweißpulver für welchen Zweck?
Die höchste Qualität besitzen tierische Eiweiße (Eiweiß aus Milch) und sollten die erste Wahl sein. Dabei ist Whey Protein am geeignetsten vor und nach dem Training. Mehrkomonentenprotein, Milchproteinpulver und Kasein eignen sich durch ihre langsamere Aufnahmegeschwindigkeit und einer etwas anderen Aminosäurenzusammensetzung für alle anderen Tageszeiten.

Als Vegetarier kannst du auf Eiklarproteinpulver oder pflanzliche Proteinpulver (Soja, Erbsen etc.) ausweichen.

Allgemeiner Hinweis: Eiweißpulver sind keine magischen Mittel. Sie können allerdings helfen die tägliche gewünschte Eiweißmenge preisgünstig zu erreichen. Für Muskelaufbau empfehlen wir ~2g/kg, beim Abnehmen in der Regel etwas mehr.

*Hinweis: Wenn du Produkte über die von uns zur Verfügung gestellten Links kaufst, unterstützt du Fitness-Experts.de, ohne dass dir dadurch Mehrkosten entstehen. Wir empfehlen ausschließlich Produkte, die wir auch selber dort aufgrund des Preises und der Qualität kaufen.

Was sind Eiweiße/Proteine? Was sind BCAAs? Welche Formen von Eiweißpulver gibt es?

  • Proteine sind lange Ketten von aneinandergereihten Aminosäuren. Bei der Verdauung werden Proteine in diese Aminosäuren zerlegt und ins Blut aufgenommen. Die Effizienz der Proteinaufnahme liegt bei 95 %.
  • Die Qualität eines Proteins ist abhängig von dessen Anteil und Zusammensetzung an essenziellen Aminosäuren.
  • Vier der acht essenziellen Aminosäuren heißen BCAAs. Sie werden als entscheidend für den Muskelaufbau betrachtet.
  • Formen von Proteinpulver: Es gibt Konzentrat, Isolat und Hydrolysat. Während sich die zwei ersten Formen hauptsächlich in ihrem Proteingehalt unterscheiden (Konzentrat: 80%, Isolat: 90%) ist das Hydrolysat bereits enzymatisch und mit Säure in kleinste Teile aufgespalten, was für eine maximale Aufnahmegeschwindigkeit sorgt. Ob dieser marginale Vorteil den
    Aufpreis wert ist bleibt fraglich.

Mehrkomponenten Proteinpulver (MKP)

Wie der Name schon sagt, besteht ein Mehrkomponenten-Proteinpulver aus mehreren Teilen unterschiedlicher Proteinpulvern. Dabei ist dieser Ausdruck nicht standardisiert. Hinter einem MKP kann sich also alles Mögliche verbergen. Nicht selten wird in billige Produkte bspw. minder qualitatives Weizenprotein untergemischt. Deshalb immer genau hinschauen.

Die MKP-Proteinsorten haben alle ein hochqualitatives Aminosäurenprofil und stellen eine Mischung aus schnell und langsam verdaulichen Sorten dar. Mehr zu den einzelnen Komponenten findest du weiter unten.

Milchproteinpulver (Kasein/Whey: 80/20)

Milchprotein ist ein tierisches Protein und ist, wie der Name sagt in allen Milchprodukten. Es besteht zu 80 % aus Kasein und zu 20 % aus Whey (zu deutsch: Molke).

Ein Glas Milch hat bspw. ca. 8 g Milchprotein. Ein Shake aus Milchproteinpulver in der Regel ca. 25 g.

Endlich die besten Resultate ... und nicht mehr nur BlaBla?

​[100% kostenlos!] - 12-Lektionen E-Mail Kurs

Ich will 10 kg Muskeln maximal schnell aufbauen, Fett schmelzen lassen, die Wahrheit über Supplements erfahren - Erklärt mir, wie das alles genau funktioniert!

Ich will Fett verbrennen (ohne Jojo!), schlanke & straffe Muskeln, einen flachen Bauch, schöne Rundungen. - Zeigt mir, wie das WIRKLICH geht!

Ich will erst noch mehr Informationen zu diesem Kurs.

"Der Kurs war absolut überragend! Jeden Tag kamen neue Infos und ich konnte kaum bis zur nächsten Lektion abwarten.

Am Anfang war ich sehr skeptisch, weil normalerweise nur irgendwas verkauft werden soll und ich schlechte Erfahrungen mit solchen "Kursen" hatte.

Bei euch ist das aber nicht so! Mir haben die gut strukturierten Informationen enorm weitergeholfen. Die Qualität ist 100x höher als bei den ganzen kostenpflichtigen Produkten von anderen "Experten"!"

Michael 
Arzt aus München

Die Diskussion, ob nun Kasein („langsames Protein“) oder Whey („schnelles Protein“) besser für den Muskelaufbau oder fürs Abnehmen lässt, außer Acht, dass eine Kombination aus beidem vielleicht ideal wäre. Es gibt Studien, die diese Annahme unterstützen.[1] [2]

Unsere Empfehlung
milchprotein myproteinMilchprotein cremig von Myprotein
(1 kg)

Preis/30 g: ~55 Cent

Whey Proteinpulver (Molkeprotein)

Whey Protein Pulver ist sicherlich das am meisten verkaufte Protein Supplement. Es besteht aus der wasserlöslichen Molke und löst sich daher gut in Flüssigkeiten.

Es hat im Vergleich zu anderen Proteinpulvern einen hohen BCAA-Anteil und eine schnelle Aufnahmegeschwindigkeit [3] . Da es in Kombination mit schwerem Krafttraining direkt nach dem Training den Proteinaufbau stärker als andere Proteinpulver erhöht[4] wird Whey-Proteinpulver für den Muskelaufbau direkt um das Training empfohlen.

3,5 – 6 h nach dem Training scheint Casein die Proteinsynthese stärker zu fördern.[5] Dies könnte ein Hinweis sein, warum die Kombination aus Whey und Casein ideal sein könnte,.

Whey Formen: Es gibt Whey Konzentrat, Whey Isolat und Whey Hydrolysat. Während sich die zwei ersten Formen hauptsächlich in ihrem Proteingehalt unterscheiden (Konzentrat: 80%, Isolat: 90%) ist das Hydrolysat bereits enzymatisch und mit Säure in kleinste Teile aufgespalten, was für eine maximale Aufnahmegeschwindigkeit sorgt. Ob dieser marginale Vorteil den Aufpreis wert ist, bleibt fraglich.

Fitness-Experts empfiehlt: ein Mehrkomponenten-Protein für jede Tag- und Nachtzeit und Whey-Protein direkt vor und nach dem Training. Im Zweifelsfall nimmst du nur eines von beiden und wirst deshalb kaum feststellbare Nachteile haben. Nutze das Proteinpulver als sinnvolle Ergänzung bei Bedarf. Der Großteil deiner Ernährung sollte aus „echter“ Nahrung bestehen. Für deinen Fettverlust (ohne Muskelabbau ist eine hohe Proteinzufuhr absolut essenziell.

Unsere Empfehlung
Whey_70Impact Whey von Myprotein
(1 kg)

Preis/30 g: ~56 Cent

oder

Optimum Nutrition Whey Gold Standard Protein, Vanille, 2,3 kg

Price: EUR 49,90

4.4 von 5 Sternen (1707 customer reviews)

27 used & new available from EUR 49,90

Preis/30 g: ~87 Cent

Kasein Proteinpulver

Kasein stellt den überwiegenden Anteil von Milchprotein dar (80 %). Kasein Protein Pulver gilt als langsam verdauliches Protein. Es hat nur einen geringen Effekt auf den Proteinaufbau, vielmehr bremst Kasein den Proteinabbau.[6] [7] [8] Und merke: Proteinaufbau – Proteinabbau = das, was am Muskel übrig bleibt.

ACHTUNG: Kasein-Pulver ist im Geschmack oft etwas mehlig im Geschmack. Deshalb solltet ihr Kasein immer mit Geschmack kaufen!

Unsere Empfehlung
myprotein caseinCasein Protein von Myprotein
(1 kg)

Preis/30 g: ~59 Cent

oder

Optimum Nutrition Casein Protein Chocolate Supreme, 1er Pack (1 x 1818 g)

Price: EUR 47,90

4.1 von 5 Sternen (77 customer reviews)

15 used & new available from EUR 47,90

Preis/30 g: ~95 Cent

Eiklar Proteinpulver

Die Basis dieses Proteinpulvers ist das Eiklar von ganzen Eiern. Da das meiste Fett eines Eis im Eidotter steckt, ist Eiklar Proteinpulver nahezu fettfrei. Durch den Verzicht auf das Eigelb sinkt allerdings auch die Qualität des Proteinpulvers.

Wenn du allerdings auf Milchprodukte verzichten musst (bspw. wegen einer Laktoseintoleranz), ist das Eiprotein eine gute Wahl.

Unsere Empfehlung
egg white protein myproteinEgg White Protein von Myprotein
(1 kg)

Preis/30 g: ~59 Cent

oder

Optimum Nutrition 100% Egg Chocolate, 1er Pack (1 x 908 g)

Price: EUR 271,94

3.7 von 5 Sternen (3 customer reviews)

1 used & new available from EUR 271,94

Preis/30 g: ~1,22 Euro

Pflanzliche Proteinpulver

Alle oben beschriebenen Produkte sind tierische Proteinquellen, da sie aus Milchprotein gewonnen werden. Es gibt allerdings auch eine Vielzahl von Produkten, die aus pflanzlichem Protein gewonnen werden. Somit sind diese Proteinpulver auch für Veganer geeignet.

Proteinpulver:

Grundsätzlich haben pflanzliche Proteinpulver einen geringeren Anteil an BCAAs, die vereinfacht gesagt entscheidend sind für den Muskelaufbau. Deshalb spricht man auch von einem schlechteren Aminosäurenprofil bei pflanzlichen Proteinquellen. Mit dem Konsum von genügend pflanzlichem Protein dürfte dieser Nachteil für den Hobby-Athleten zu vernachlässigen sein.

Autor: Johannes


Du willst sofort durchstarten?

Perfekt! Nichts ist besser, als heute anzufangen.

Welches Ziel/Programm ist das Richtige für dich? Je nach Körperfettanteil, Trainingsstand und deiner Alltagssituation sind unterschiedliche Diät- und Trainingsprogramme ideal für deinen Fortschritt.Welches Programm genau zu dir passt, erfährst hier:

Welches Ziel/Programm ist das richtige für dich?

Noch unsicher? Lass dich beraten Du willst wissen, was du genau machen musst, um dein Ziel zu erreichen? Welche Übungen du austauschen kannst oder wie deine Ernährung genau aussehen soll? Lass dich hier im Forum beraten. Im Forum helfen dir viele kompetente Leser sehr schnell weiter. Viele sind sogar hauptberuflich Trainer, Ärzte, Berater oder Physiotherapeuten.


KOMMENTARE

Es gelten die Kommentarregeln!