Abnehmen
Nov, 2019

Frage: Harte Diät (PSMF/HSD) – Warum verliere ich nicht schnell an Gewicht?

Autor: Dr. med. Dominik Dotzauer

Fragezeichen

Frage:

Ich ziehe schon seit einigen Tagen die High Speed Diät durch aber habe bis jetzt noch kaum Gewicht verloren. Optisch hat sich auch nicht viel verändert.
Was ist los? Was soll ich machen?
– Alex

Antwort FE:

Vorausgesetzt du zählst deine Kalorien korrekt und überschätzt nicht deinen Verbrauch, hast du bei einer PSMF, HSD oder anderen rapiden Diäten ein sehr großes Energiedefizit. Da eine Verlangsamung des Stoffwechsels nur relativ gering ausfällt, muss die Energie (d.h. das Fett) aus den Speichern geholt werden.

Also kein Grund zur Sorge. Dein Fettverlust wird wahrscheinlich nur maskiert.

Das passiert vor allem durch Wassereinlagerungen. Die entstehen durch den zusätzlichen Stress unter dem dein Körper bei einer (kurzzeitigen) Radikaldiät steht.
Zu viel Training macht es nur schlimmer. 2x Ganzkörpertraining pro Woche reicht völlig aus. Laufen nur falls du es unbedingt willst. Statt laufen empfehlen wir eher Spazieren (oder was immer dir Spass macht und nicht zu intensiv ist).

Außerdem hast du wahrscheinlich deine Ernährung stark auf proteinreiche und ballaststoffreiche Nahrung umgestellt. Deswegen sind nun auch größere Nahrungsmengen länger im Darm. Das sorgt für einen (von außen) größeren Bauch und ein höheres Gewicht.

Solange du mindestens deine Kraftwerte erhälst (als Marker für den Erhalt deiner Muskelmasse) und dich an den Plan hälst, machst du Fortschritte. Mit der Zeit verlierst du auch das gespeicherte Wasser und du wirst einen Gewichtsverlust sehen, der deinem Kaloriendefizit entspricht.

Fazit

Einfach weiter durchziehen. Gewichtsverlust verläuft nur selten linear.

Hinweis: Dieser Effekt tritt nicht bei jedem auf. Viele nehmen mit einem großen Kaloriendefizit sehr schnell und viel Gewicht ab.

Weiterführendes:

Englische Artikel


Unsere Ebooks Dein Ziel & Programmdetails
High Speed Diät (HSD) So schnell wie möglich Fett verlieren. Als Kickstart und für schnelle Ergebnisse. Wissenschaftlich fundiert, Anti-Jojoeffekt, kein Muskelverlust. 2x Krafttraining pro Woche. Inkl. 3 Trainingspläne. Kein Cardio. Inklusive Refeeds und kontrolliertem Diätende.
BURN-Diät Langsam aber hocheffizient abnehmen. 1x, 2x, 3x, 4x oder 5x Training pro Woche pro Woche sind möglich. Cardio optional. Regelmäßige Refeeds. Timing-Templates für jede Situation.
FE-Rekomposition (FER) Muskeln aufbauen & gleichzeitig Fett abbauen. 3x Training pro Woche + 5 Ernährungsmöglichkeiten.
FE-Muskelaufbau (FEM) Als Anfänger optimal Muskeln aufbauen. 3x Training pro Woche + richtige Ernährung.
FE Lifestyle Abnehmen ohne Kalorien zählen & dauerhaft schlank bleiben. Kein festes Training, gewohnheitsfokussiert.

Das haben andere erreicht

Unsicher, was das Richtige für dich ist? Hier sofort herausfinden:

Welches Ziel/Programm ist das Richtige für dich?

38
Fragen, Erfahrungen, Kritik oder Lob? Schreibe einen Kommentar

avatar
22 Kommentar Themen
16 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
18 Kommentatoren
MorganHeinerBenMakiChris Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Morgan
Gast
Morgan

Ist es realistisch von ca. 14/15 kfa auf 11/12 mit somit sichtbaren Abs runterzu diäten in ca 3 Wochen, laut Rechnung, ja, trotzdem die Frage ob es sich lohnt oder ob mam lieber eine langwieriegere Methode waehlen soll
Lg

Heiner
Gast
Heiner

Wie kommt man denn sauber aus der PSMF? Ich wollte die Diät 3 Wochen durchziehen. In dieser Zeit habe ich fast ein tägliches Defizit von 2000 kcal. Und nach der Diät einfach eine Zeit lang seine Erhaltungskcal konsumieren und das war es? Keine schrittweise Erhöhung der Kalorien, kein einschleichen der KH?

Ben
Gast
Ben

Muss der Refeed sein udn wie ists mit dem JoJo effekt? ich hätte mich erst langsam aber sicher wieder an die Kolehydrate rangetraut, nachdem ich die 2 wochen ohne cheatday durziehen werde. zweite frage: ich entleere nur einaml in der woche meinen darmtrakt, grenzt das an verstopfung? wenn ja was dagegen tun? (-> Obst hat zu viel Kolehydrate, Kaffee schwarz trink ich schon grünen tee auch) dritte frage (evtl n bisschen off-thread) : hab n bisschen überschüssige haut, also da wo das fett war ist jetzt weniger und das ist viel elastischer(-> haut dann richtig?) geht das weg?

Maki
Gast
Maki

Hey!
Ich habe mich gerade in alles eingelesen und all meine Werte berechnet.
Somit kann es für mich nun eigentlich losgehen.
Eine Frage habe ich allerdings noch was das Training angeht.

Im Artikel steht, dass Sport gar nicht notwendig oder sogar ratsam ist.
Doch wie sieht es nach dem schnellen Gewichtsverlust ohne Sport aus?
Ich möchte ja schließlich nicht schlaff aussehen.
Kann eine Portion aus Kraft- und Ausdauertraining da doch helfen?

Danke für den tollen Artikel! (Und die Antworten)

Chris
Gast
Chris

Hi, auch von mir an erster Stelle ein großes Lob für Eure Arbeit und Euer Engagement. Ich habe Anfang März mit der PSMF begonnen, mit 92kg bei einem KFA von 17% (Navy KFR 184/M/42/90). Folglich habe ich Kategorie 2 gewählt und habe mir als Ziel ein Durchhalten von 4-5 Wochen angesetzt. Meine Kraftwerte konnte ich bisher beibehalten. Heute habe ich mal „Zwischenbilanz“ gezogen und meine Körperwerte gemessen. Die Waage zeigt 87kg, der Navy KFR besagt 16% (184/M/40/87). Irgendwie passt mir das nicht zusammen… 5kg Gewichtsverlust bei Erhalt der Kraftwerte… das müsste doch mehr als 1% ausmachen… 2cm Nackenumfang verloren, ist… Weiterlesen »

Johannes Steinhart, M.Sc. Biomedizin und Ernährungswissenschaften // Trainer, deutsche Fitnesslehrer Vereinigung
Admin

Bedenke das selbst der Navy-Rechner hochgradig ungenau ist. 5 kg Gewichtsverlust + Erhalt der Kraftwerte sprechen sehr klar für reinen Fettverlust. Vielleicht noch etwas Glykogen und Wasser.
Würde auf jeden Fall mal von mind. 3 kg Fettverlust ausgehen.

Und am besten Bilder machen und schätzen lassen.

Wie lange machst du denn schon die PSMF?

Chris
Gast
Chris

Danke für die schnelle Antwort.
Ich mache die PSMF seit 3.März, also war die „Bestandsaufnahme“ nach 3 Wochen. Ich möchte diese Woche noch beenden und mich im April wieder auf den Muskelaufbau konzentrieren.
Ich denke ich mache am Besten nach Beendigung der PSMF Fotos und lasse meinen KFA von euch einschätzen. Dann habe ich einen vernünftigen Anhaltspunkt.

Kaan
Gast
Kaan

Hallo,
ich möchte auch mal diese Ernährungsform ausprobieren und hab jetzt alles ausgerechnet und komme auf 165g Eiweiß. Wie sieht es den mit den anderen beiden Makronährstoffen aus? Wie sollte die gestaltet werden? Fett ist ja lebensnotwendig um Testestoren etc. zu produzieren. Und laut Studien sollte man niemals unter 0,5g/Körpergewicht gehen. Doch wie sieht es hier aus kann ich das machen? Ich wäre dann bei 34g Fett. (20%KFA KAT 2 Erhaltungskalorien 1800)
Vielen Dank :0)

Stefan B
Gast
Stefan B

Hallo,

kann es sein, dass ich nach einem BigRefeed am nächsten Tag Kopfschmerzen bekomme?

Grüße
Stefan

Johannes Steinhart, M.Sc. Biomedizin und Ernährungswissenschaften // Trainer, deutsche Fitnesslehrer Vereinigung
Admin

Das kannst nur du beantworten, ob du Kopfweh bekommst ;)
Aber Spaß bei Seite. Möglich sind viele Reaktionen, wenn du länger keine KHs gegessen hast. In der Regel fühlt man sich aber eher gut.
Achte darauf genug zu trinken und nimm bei anhaltenden Problemen eher langkettige Kohlenhydrate, die langsamer ins Blut übergehen.

Stefan B
Gast
Stefan B

;-) Ok, blöd formuliert. Ich hatte welche.

Anna
Gast
Anna

Hallo, ich würde PSMF in nächster Zeit gerne einmal testen, und zwar in Kategorie 1 (ca. 19% KFA). Ich ernähre ich mich eh schon low carb, von daher hoffe ich, dass es nicht allzu schlimm wird. Was mir jedoch nicht klar ist, ist ob man Kalorien zählen muss? Davon steht im Text, sofern ich es nicht überlesen habe, nämlich gar nichts. Am Anfang schreibt ihr etwas von einem Kaloriendefizit von ca. 2000 Kalorien – Danach könnte ich ungefähr gar nichts mehr essen.. Weiterhin ist mir nicht ganz klar, welche Art von Proteinquellen man zu sich nehmen darf. Was ist bspw.… Weiterlesen »

Johannes Steinhart, M.Sc. Biomedizin und Ernährungswissenschaften // Trainer, deutsche Fitnesslehrer Vereinigung
Admin

Alle deine Fragen werden in der High Speed Diät ausführlich beantwortet.
Link: https://fitness-experts.de/high-speed-diaet

Jenny
Gast
Jenny

Hallo, ich mache jetzt seit über eine Woche die HSD und hab mich bisher auch genau an die Vorgaben gehalten. Leider nehme auch nicht ab, im Gegenteil, ich habe das Gefühl an Umfang gewonnen zu haben und die Waage zeigt auch 0,5 kg mehr. Ich habe allerdings quasi das ganze letzte Jahr versucht, mit (wie ich nun weiß schwachsinnigen) Diäten wie z.B. Almased abzunehmen und mich sehr sehr lange Zeit von ca. 700-900 kcal/Tag ernährt, ohne dadurch mehr als 1,2 Kilo zu beginn abzunehmen. Dass diese Methoden Raubbau an meinem Körper waren weiß ich heute, aber weil ich mich nun… Weiterlesen »

Johannes Steinhart, M.Sc. Biomedizin und Ernährungswissenschaften // Trainer, deutsche Fitnesslehrer Vereinigung
Admin

Hi Jenny,
wenn du willst kannst du dich gerne bei uns via Mail melden (siehe Impressum). Dann können wir schauen, wo der Hase im Pfeffer liegt.

Wie bereits im Artikel beschrieben, können Wasserzunahmen den Fettverlust maskieren. Gerade auch als Frau können über den Zyklus starke Wasserschwankungen und damit Gewichtsschwankungen stattfinden.

Ein ruinierter Stoffwechsel ist in der Regel ein Mythos. Vor allem bei einem hohen Körperfettanteil.

Grüße,
Johannes

Paulus
Gast
Paulus

Hallo, ich bin in Kat2 werde nächste woche beginnen. Ich hätte noch Fragen dazu. Ich habe Cheatmealtag auf 1. Trainingstag gelegt und Refeedtag auf 2. Trainingstag alle anderen Tage 800kcal.
Meine Fragen: Soll ich an den Trainingstagen die Mahlzeit direkt nach dem Training einnehmen?
An normalen Tagen um halb 3 und an Trainingstagen wäre das um halb & nach dem Training.
Andere Frage kann ich zusetzlich 30g Whey und 50g dextro nach dem Training essen? Oder am Refeedtag nur dextro wegen des fettes?