Jump to content

Empfohlene Beiträge

Liebes Forum,

 

nach 25 Jahren der Fettleibigkeit habe ich Anfang des Jahres die Reißleine gezogen und angefangen abzuspecken. Ich bin von 130kg auf 185cm, bei momentan 95kg angelangt. Natürlich soll dies noch nicht das Ende der Fahnenstange sein und weitere Kilos sollen purzeln.

Momentan ernähre ich mich noch ketogen mit einem 23:1 IF-Split. Kürzlich habe ich meine vor Jahren gekauften Unterlagen der HSD gefunden und bin wieder neugierig geworden. Daher plane ich für die Semesterferien 4 Wochen HSD um den Abnehmprozess ein wenig zu beschleunigen.

Da kommt Ihr ins Spiel. Ich habe furchtbar Angst am Ende meines Abnehmprozesses mit überschüssigen Hautlappen dazustehen. Natürlich nehme ich primär ab, weil es gesünder ist, aber eine gewisse Ästhetik wäre schon wünschenswert.

Besonders macht mir zu schaffen, dass ich scheinbar nicht das beste Bindegewebe habe, da bereits Schwangerschaftsstreifen von einer rapiden Gewichtszunahme vorhanden sind.

 

Daher ist es sinnvoll in den Semesterferien mit der HSD zu starten und damit schlaffe Haut aufgrund der schnellen Gewichtsabnahme zu riskieren? Oder habt ihr eventuell ein paar Tipps für mich um das Phänomen zu vermeiden?

 

Vielen lieben Dank :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Abnahme.

 

Das einzige, was wir dazu einfällt, wäre eine Diätpause einzulegen, damit die Haut sich wieder ein wenig zurückbilden kann. Ob das noch funktioniert, steht auf einem anderen Blatt, das wird dir aber leider keiner prognostizieren können.

Wenn sie sich zurückbilden kann, tut sie das natürlich auch wenn du weiter abnimmst, aber der Fettabbau ist da meist zu schnell als dass es besser wird.

Hast du denn schon Hautlappen oder noch gar nichts dergleichen bis auf die Hautrisse.

Allgemein, auch wenn du da nicht nach gefragt hast, könnte es auch so oder so gut sein Mal eine Zeit auf Erhaltungskalorien zu gehen. Zählst du Kalorien oder hast du bisher nur mit IF und Auswahl der Lebensmittel deine Erfolge erzielt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, auch von mir Gratulation zur bisherigen Abnahme :)

 

Ob deine Haut sich zurückbildet oder nicht, hat erstmal nichts mit der Abnehmgeschwindigkeit zu tun. 

 

Auch hier von Johannes bereits mal erwähnt

 

Überschüssige Haut ist oft eine individuelle Sache. Bei vielen bildet sie sich zurück bei anderen nicht oder nur langsam. Zudem hängt das nicht von der Art von Diät ab.

Quelle: http://fitness-experts.de/forum/index.php?/topic/2195-hsd-oft-nacheinander-machen/?p=31828

 

und hier nochmal von Bastian ein guter Beitrag dazu

 

 

Das mit der Haut hat mit der Geschwindigkeit des abnehmens nichts zu tun. Dafür würde ich meine Hand ins Feuer legen. Ich kenne da etliche Fälle, die ähnlich viel abgenommen haben auf ähnliche Zeitspannen.

Da kommt es wirklich drauf an wie die das Bindegewebe ist. Schonmal einen Latino oder einen Schwarzen mit Hautschürzen/ schlechter Haut gesehen? Nur in den seltensten Fällen. Europäer hingegen haben oftmals sehr schlechte Haut. Hier rennen die 20 jährigen (schlanken ! ) Frauen schon mit Cellulite rum. Mit Sport, Flüssigkeit und Ernährung kann man da schon etwas entgegen wirken, aber wer genetisch in die Schei... gegriffen hat, kann sich auch auf den Kopf stellen.

 

Bei schwangeren das selbe Bild. Die einen sehen nach der Schwangerschaft total zerissen aus und haben rießige Probleme mit der Haut. Andere sehen nach wenigen Wochen aus, als hätte es nie ein Baby im Bauch gegeben.

 

Wir müssen uns damit abfinden das wir leider (noch) nicht alles beeinflussen können.

 

Sollte man wirklich überschüssige Haut haben und diese nach 6 Monaten noch nicht zurückgegangen ist, dann wird das auch nichts mehr. Bei mir ist es jetzt schon fast 7 Jahre her und die Haut ist nicht ganz zurück, wenn man damit also ein Problem hat, hilft nur der Gang zum OP-Tisch.

 

Quelle: http://fitness-experts.de/forum/index.php?/topic/922-rueckbildung-der-haut-bei-psmf/?p=13492

 

 

 

Wie hoch ist denn aktuell dein Defizit? Ich kenne den 23:1 IF-Split nicht.

Ich weiß nicht wann deine Semsterferien sind, aber eventuell kannst du bis dahin auf Erhaltungskalorien gehen. Wenn dein Defizit aktuell sowieso sehr klein ist, kannst du auch ohne Erhaltungskalorien loslegen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal vielen lieben Dank für die Antworten. Unter den Voraussetzungen werde ich dann zeitnah die HSD starten.

 

23:1 ist einfach nur mein Intervall beim Intermittierenden fasten. Ich weiß nicht ob es so viel bringt, für mich ist es aber so einfacher die Makros zu tracken und meinen Appetit zu zügeln.

 

Hab mit 1800 kcal am Tag angefangen und fahre momentan 1300-1400 kcal am Tag. Dürfte je nach Rechner ein Defizit von circa 1400 kcal je nach Rechner bzw. meinem KFA sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich kenn IF 16:8 oder sowas in der Richtung. Aber 23:1 hab ich zum ersten mal gehört ;)

 

Je nachdem wie aktiv du bist könnte 2500-2800kcal Erhaltung schon etwas viel sein. Demnach müsstest du laut Defizit ja etwa 1,3kg pro Woche abnehmen?

 

Geh für 1-2 Wochen auf Erhaltung, und starte dann die HSD :) Viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu,

 

ich melde mich auch mal wieder. Vielen Dank nochmal für eure Antworten. Ich habe mich schlussendlich gegen eine HSD-Phase zu diesem Zeitpunkt entschieden und einfach weiter gemacht wie bisher, da mein Seelenheil das zusätzliche Defizit durch die HSD nicht wert war. Daher hab ich weiter gemacht wie bisher und bin momentan runter auf 86. Geplant ist eine weitere Reduktion auf 70kg und dann je nach Optik noch weiter zu machen oder aber direkt mit Starting strength durchzustarten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss gestehen, momentan hab ich einen kleinen Durchhänger. Das Gewicht nährt sich zwar weiter kontinuierlich dem Ziel aber die Optik passt vorne und hinten nicht. Ich hatte nie große Berge an Muskeln, und ich denke, das dass hohe Defizit den letzten noch vorhandenen nicht gut getan hat (trotz moderaten Protein-Konsums), sodass ich drohe "Skinny-Fat" zu werden. Momentan betreibe ich null Sport, mal abgesehen davon, dass ich die 10k Schritte am Tag einpeile.

 

Irgendeiner eine Idee wie ich mich verhalten soll um das schlimmste abzuwenden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade als Anfänger kann man selbst mit einem Defizit noch sehr gut Muskeln aufbauen. Und es sollte auch nichts gegen einen KH-Refeed nach dem Training sprechen. Auch bei einem sehr hohen KFA sollte man hin und wieder Refeeds einlegen. 

Schau auch nochmal hier:

http://fitness-experts.de/abnehmen/refeeds-cheatdays

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was wäre so schlimm an skinny fat?

 

Wenn du das doof findest, gibt es rein logisch mMn 3 Alternativen dazu:

 

1. weiterhin Kaloriendefizit ohne Krafttraining -> skinny lean

 

2. wieder wie früher essen -> fatty fat

 

3. kontrolliertes Kaloriendefizit mit Training -> muscular lean

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade läuft es nicht so wirklich. Gewicht stagniert fast seit nem Monat und je mehr ich mich irgendwo einlese desto mehr Panik bekomme ich meinem Stoffwechsel zu sehr geschadet zu haben. Würde daher gerne ne kleine Diätpause machen um meine Hormone wieder in Ordnung zu bringen. Kann ich Kalorien und Carbs einfach so von heute und morgen wieder essen oder sollte ich die Werte täglich steigern?   Würde es am liebsten ja ganz vermeiden, aber bei rechnerisch 39000kcal Defizit nur nen halbes Kilo und minimal an Centimetern zu verlieren stinkt.

 

Meint ihr 2 Wochen reichen bei 60% Carbs, 25% Fett, 15Protein?

 

Danke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, kennst du den Artikel zum Thema Refeeds schon?

http://fitness-experts.de/abnehmen/refeeds-cheatdays (vorallem 7.2 komplette Diätpause wird wohl bei dir anstehen)

 

Auch den Artikel zum Thema kaputter Stoffwechsel kann ich dir empfehlen

http://fitness-experts.de/abnehmen/eingeschlafener-kaputter-stoffwechsel-hungerstoffwechsel

 

Lies nicht auf anderen Seiten, es werden zu viele Mythen verbreitet. 

 

Du kannst direkt auf Erhaltungskalorien steigern. Jeden Tag etwas mehr, wäre nur Zeitverschwendung. 

http://fitness-experts.de/forum/index.php?/topic/580-reverse-dieting-was-ist-dran/

 

Zudem wie kommst du auf 

 

 

39000kcal Defizit nur nen halbes Kilo 

?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So wie ich das lese, sind deine Erhaltungskalorien wohl weitaus niedriger als du denkst. Das muss nicht direkt ein kaputter Stoffwechsel sein.

Hast du deine Kalorien nach unten angepasst oder rechnest du noch mit den Kalorien von 130kg mit denen du Eingangs abgenommen hast?

Wenn du jetzt 95kg wiegst, können das mal locker 1000kcal Verbrauch weniger sein und da werden aus 39000kcal Defizit mal eben 3900kcal ;)

Bisschen mehr Infos wären gut um abzuschätzen ob jetzt wirklich dein Körper seinen Verbrauch optimiert hat oder du noch im normalen Bereich bist und einfach die Kalorien weiter reduzieren musst oder Bewegung erhöhen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heyho,

 

naja ich esse um die 1300kcal am Tag. Laut rechner dürfte ich bei 2300 bis 2600 liegen auch mit niedriger Aktivität.

 

Lt. Beitrag #6 liegst/lagst du bei 86kg? Dann halte ich die kcal-Menge (1.300) für grundsätzlich zu niedrig, außerhalb einer HSD/PSMF...

 

Vermutlich würde es dir gut tun langsamer zu machen und mehr Bewegung/Sport/Krafttraining in den Alltag zu integrieren. Man kann es nur begrenzt über eine immer niedrigere kcal-Zufuhr regeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden