Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hi und Willkommen im Forum :)

Das ist doch eine Schilddrüsenerkrankung? Nimmst du Medikamente? 
 

Wie lange machst du schon die HSD? Was heißt du kommst nicht voran? Wie lange schon nicht? Bitte etwas mehr Infos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir mir die Anleitung am 23. erst gekauft und habe erst mal gelesen worum es geht.

Habe fest gestellt das es nur in sofern von meiner jetzigen Ernährung abweicht das bei der HSD Fett möglichst vermieden wird.

Ja Hashimoto ist eine chronische Schilddrüsenentzündung und bei mir hat sie sich schon fast komplett selbst „aufgefressen“.

Ich nehme 150 L Thyroxin aber bin noch auf der Suche nach einem fähigen Arzt da ich immer weiter runter gestuft werde und es mir immer schlechter geht.

Der Trainer im Studio ,der jetzt leider verzogen ist, hat sich dann erstmal mit mir hingesetzt und eine Ernährungsberatung gemacht und im Zuge der Umstellung habe ich auch 25 kg verloren aber seit 3 Monaten tut sich gar nichts mehr.

Nun die Frage ob die HSD mit Hashimoto überhaupt Sinn macht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mal unabhängig von Hashimoto. Wenn dein Trainer die Ernährung umgestellt hat und du 25kg verloren hast, hat es ja scheinbar funktioniert.

Jetzt hast du einfach das Problem, dass deine Haltekalorien um einiges niedriger sind als mit 25kg mehr zuvor. Du isst momentan genau so viel dass du dein Gewicht hältst. Um jetzt weiter abzunehmen, müsstest du lediglich schauen, wo du deine Kalorien weiter reduzieren kannst und so wieder ein Kaloriendefizit herstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau darum mache ich mir halt Sorgen da ich weiß das meine Werte zur Zeit sehr schlecht sind aber Ärzte immer alles abwarten wollen ob es sich von allein fängt, was es nicht tut.

Die Kalorien die er mir angeraten hatte lagen bei 2100 kcal und daran musste ich mich über Wochen und Monate herantasten ,jede Woche 100 kcal mehr,da ich über zehn Jahre unter 500 kcal zu mir genommen habe und dabei noch zugenommen habe. Und das einfach nur weil kein Arzt das hinterfragt hatte und immer nur das übliche „weniger essen“ veranschlagt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte tu dir und uns den Gefallen und suche dir vor Ort oder in der Nähe einen Ernährungsberater/Arzt, der entsprechend vernünftig ausgebildet ist und dir indivduell weiterhelfen kann, sofern du deinem Arzt nicht vertraust. Ich würde aber davor eher nochmal mit ihm sprechen und dir erklären lassen, warum er so vorgeht, bevor ich so eine Entscheidung treffen würde. (Gegen eine 2. Arztmeinung spricht aber nichts.)

 

Nachtrag:

 

 

Genau darum mache ich mir halt Sorgen da ich weiß das meine Werte zur Zeit sehr schlecht sind aber Ärzte immer alles abwarten wollen ob es sich von allein fängt, was es nicht tut.

 

Aus Wikipedia (Hervorhebung von mir):

 

 

...Der TSH-Wert und eventuell auch die Hormonspiegel fT3 und fT4 müssen regelmäßig überprüft werden, da sich im Laufe der Erkrankung Veränderungen einstellen können, die eine Dosisanpassung erfordern. Zusätzlich sollte die Schilddrüse in regelmäßigen Abständen (alle 6 bis 12 Monate) sonografisch kontrolliert werden.

 

Die erfolgreiche Einstellung dauert oft mehrere Monate bis zu 2 Jahren. Je länger eine Unterfunktion bereits andauert und je schwerer sie ist, desto langwieriger ist es in der Regel, einen befriedigenden Hormonstatus und Wohlbefinden zu erreichen. Da auch Schwankungen oder Schübe zum Krankheitsbild gehören können, ist bei der Dosisanpassung teilweise viel Geduld erforderlich. ...

 

Erwartest du also ernsthaft "schnelle Lösungen von Fremden" über das Internet? (Nachtrag Ende)

 

Soetwas ist kein Thema für das Internet... zumal wenn du deine Frage so formulierst, wie im Eröffnungsbeitrag und dann "scheibchenweise" irgendwelche Infos nachschiebst, als ob das keine Relevanz hätte.

 

Medizinische Beratung dürfen wir nicht machen.

 

Wir haben hier nicht umsonst die Stickies: https://fitness-experts.de/forum/index.php?/topic/4170-achtung-das-muss-in-deinen-beitrag/

 

Alles Gute, dass du deine Probleme in den Griff bekommst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden