Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Community, 

 

ich habe nun nun endlich das Programm erworben! Nach mehreren Tagen habe ich die HSD unterbrochen. Ich bin dennoch im Defizit aber eben mit KHs und Fetten.

Meine Frage: wie kann ich mich daran gewöhnen oder es mir vereinfachen für diese wirklich begrenzte Zeit meine KH Zufuhr so drastisch zu reduzieren? Zumal ja auch die Refeed Days zweimal in der Woche stattfinden, es mir aber dennoch verdammt schwer fällt sowenig KHs zu mir zu nehmen. 

Aufgrund meiner Arbeit habe ich ein sehr hohes Aktivitätslevel. Mein Neat ist relativ hoch, dann kommen ja auch noch die Trainingstage laut HSD dazu. So schwer es mir fällt, verzichte ich auf mein Cardiotraining (wobei man trotz HSD auch Cardio machen kann). Mein Gesamtverbrauch liegt bei 3000 KCAL. Ich wiege 68 kg und bin 170cm groß. Während der HSD nehme ich zwischen 800 maximal 1000 kcal zu mir + ausreichend Eiweiß. 

 

Hat jemand einen Tipp? Ich bin aktuell bei 24.8% und will endlich auf die 20% 

 

Liebe Grüße und vielen Dank für die Hilfe! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gänzlich auf die KH zu verzichten. Mir ist richtig schwindelig - ich habe ein extremes Hungergefühl und fühle mich müde und abgeschlagen. Das sollte eigentlich bei einer Zufuhr von bis zu 1000 kcal nicht passieren oder? Muss ich geduldig sein und mein Körper wird sich daran gewöhnen oder was kann ich tun? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch, das ist ganz normal. Sollte nach den ersten Tagen weg gehen. Der Körper reagiert so wenn man die KH so drastisch senkt. Was das Hungergefühl angeht kann ich nur Quark, Eier und Thunfisch empfehlen. Die sättigen alle gut und man kommt über die Runden. Also du hast ein Defizit von ~2000 kcal, viel höher kanns ja im vernünftigen Rahmen nicht werden, klar reagiert der Körper so ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie sieht deine Ernährung genau aus? Also welche Nahrungsmittel isst du exakt alle an einem HSD Diättag?

Und das Cardio solltest du auf jeden Fall bleiben lassen bei dem Kalorienverbrauch. Da du für dein Gewicht einen recht hohen Verbrauch hast, bekommst du durch das Eiweiß halt verhältnismäßig, gegenüber dem Durchschnitt, wenig Energie.

Wenn man mal das maximale Kaloriendefizit von 69kcal pro kg Fett annimmt, siehe hier, dann ist das echt sehr grenzwertig, das Defizit, da bist du ja bestimmt bei 1500kcal Defizit an einem Diättag und beim Refeed kommst du auch noch auf ein beachtliches Defizit.

Ich würde hier gern mal wissen was Johannes dazu sagt. Das kommt mir schon sehr extrem vor. Es wäre ja auch nicht im Sinne des Erfinders, wenn du dann plötzlich ordentlich Muskelmasse einbüßen würdest.

Vielleicht solltest du lieber eine andere Form der Fettreduktion wählen. Du könntest ja trotzdem ein hohes Defizit von 800-1000kcal fahren und so knapp 1kg Fett pro Woche abwerfen, indem du das Eiweiß auf 2,5g/kg bringst, Fett auf 1g, Rest Kohlenhydrate (das sind dann 150g ca.).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Morgen trinke ich einen Eiweiß Shake (200 ml Kokosnussmilch + 250 g Magerquark + Flavdrops) da das natürlich erst mal nicht satt macht esse ich morgens zusätzlich Paprika mit einem Magerquark Dip (100g) grüne + gelbe Paprika 

Zwischenmahlzeit: 200 g Hüttenkäse pur 

Mittagessen: 250 g Pute + 250 g Spinat 

Zwischenmahlzeit 200 g Hüttenkäse pur

Abendessen 250g Pengasiusfilet mit grünem Gemüse 

Abends geht es mir dufte, tagsüber ist eine Vollkatastrophe! 

Wie gesagt - mein Neat ist sehr hoch. Ich tracke meine Werte, daher kann ich diese Aussage treffen. 

Es kann natürlich auch sein, dass die HSD der falsche Weg ist - was ich mir gegenwärtig nicht vorstellen kann, da mein KFA mit 24.8 für eine Frau ja noch „relativ“ hoch ist und ich in Richtung 20% will. 

Natürlich bin ich absolut offen für Verbesserungen oder ich mache komplett irgendwas falsch. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hört sich nach so genannten "Low Carb Flu" Symptomen an. Gehen in der Regel nach 2-7 Tagen Weg. 

Falls du nach 2 Wochen konsequenter HSD dich immer noch nicht besser fühlst, solltest du über einen anderen Weg nachdenken oder die HSD abschwächen. Da du dich abends jedoch schon ganz gut fühlst, könntest du dich durchaus einfach in der Umstellungsphase befinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss die HSD sowieso unterbrechen, da ich ab Montag in Bochum in die Berufsschule gehe (schlafe dort auch für eine Woche) und dem fiesen Mensaessen ausgesetzt bin. Danach werde ich wieder sauber in die HSD starten und hoffen, dass ich die Low Carb Grippe  überstehe :) vielen Dank für eure Antworten Jungs. 

Ach ja und noch eine Sache bezüglich der Supplementierung - reichen die Produkte aus DM/Rossman (besonders Fischöl) aus oder sollte ich mir lieber die Produkte aus der Apotheke besorgen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube das steht im Buch sehr gut beschrieben, was man wo nehmen sollte. Welche Form der Mineralien, wie viel DHA/EPA etc.

Gibt es dort nicht sogar einen Link zu einer Seite, wo die Supplements nochmal beschrieben und Bezugsquellen angegeben sind?

Ansonsten:

https://fitness-experts.de/supplements/vitamin-d

https://fitness-experts.de/supplements/omega-3-fischoel

https://fitness-experts.de/supplements/magnesium

https://fitness-experts.de/supplements/zink-zn

https://fitness-experts.de/supplements/multivitamin-multimineralpraeparate

 

Und Kalzium ist halt irgendsoeine billige Brausetablette aus dem Supermarkt.

Wenn ich mir deine Lebensmittelauswahl aber so anschaue, sollte da schon einiges an Ca zusammenkomen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du solltest halt darauf achten, dass die Werte stimmen. Bei Fischöl das DHA/EPA

Wenn du sonst noch Hunger hast, kannst du auch noch mehr Gemüse einbauen. Und lass den EW Shake weg wenn du sowieso mit Hunger kämpfst. Versuch eher feste Nahrung zu dir zu nehmen. Also die 250g Magerquark löffeln. 

 

Edit: Dosenjohannes war schneller ^^ 

bearbeitet von MiMi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach was mir noch einfällt (mal als neuer Beitrag damit es auch als neu angezeigt wird), wieso denn 2x in der Woche Refeed? Du bist doch mit über 24% bei Typ 2 und da sind 2 Mini-Refeeds + 1 Big Refeed geplant. 

Hast du deinen KFA berechnet oder ist das ein KFA laut Waage? Hast du den KFA auch mit den Bildern verglichen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden