Jump to content

Empfohlene Beiträge

Bin kein Profi, aber da hapert es an der Spannung in der Brust. Brustbein noch aktiver rausdrücken und Schultern hinten lassen. 

Passiert das in den Aufwärmsätzen auch schon, oder erst bei schwerem Gewicht? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also eigentlich rundet sich da alles

du solltest aufjeden fall mit dem gewicht runter gehen 

und deine Spannung halten

 

du musst aktiv deinen lat anspannen und deine brust nach oben raus drücken 

such am besten hier im bereich mal nach ein paar beiträgen zum kreuzheben eigentlich steht überall was hilfreiches

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was die anderen sagten...

 

Es entscheidet sich aber v. a. zu Beginn: Du startest zu niedrig und ziehst zu ruckartig an, so dass du auch sehr leicht verlierst, was vielleicht korrekt gewesen ist. Halte dich mal an folgenden Ablauf und vergleiche dann die Aufnahmen:

Step by step approach to a strong pain free deadlift

 

Wenn es dann genauso aussieht, Gewicht runter bis die neutrale Rückenposition gehalten werden kann und von dort aus weitermachen. Und nie mehr solche Wdh. akzeptieren, wie sie in der obigen Aufnahme zu sehen sind. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, es sieht besser aus.

 

Versuche darauf zu achten, dass du das "Spiel" aus der Hantel nimmst, bevor du ziehst (man hört oft das harte Klacken, wenn die Hantelstange an die Gewichtscheiben stößt); da verlierst du die mühsam aufgebaute Spannung

 

Manchmal sieht man noch, dass die Hüfte ein kurzes Stück hoch kommt (v. a. wenn du eher "ruckartig" anziehst, ohne das Spiel aus der Hantel zu nehmen), bevor der eigentliche Zug beginnt.

 

Eine gewisse Rundung hast du im Bereich der Brustwirbelsäule, nicht wahr? So beim Heben war es jetzt i. O., aber evtl. hast du da auch Auswirkungen auf andere Übungen (ich habe das Problem auch), bspw. bei Press o. a. ... Im Zweifel auch nochmal kontrollieren lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Nils1985:

Wie meinst du das mit dm spiel in der Hantel? Bzw wie soll ich das rausnehmen

In dem du ganz langsam anziehst, bis die Hantelstange die Gewichtscheiben (oben) berührt. (Step 4 aus dem Link aus dem Beitrag von DeFranco; ist auch im Video behandelt: Minute 2 ff..) Manche können es mit dem Spannungsaufbau (Anspannung des Latissimus, Schulter runterziehen) verbinden.

 

Mach es beim nächsten Mal vom Ablauf her exakt so, wie es DeFranco beschreibt. (Oder fang mit Romanian Deadlifts (RDL) an, wie im von MiMi verlinkten Video.)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, es wird besser, aber die jeweils letzten Versuche in den Videos hättest du lassen sollen. ;) Da warst du rund beim Heben und zu allem Überfluss auch rund beim Herablassen.

 

Jetzt wird es einerseits darum gehen, die Technik zu festigen und andererseits keine Technikeinbrüche mehr zuzulassen.

 

Für Letzteres musst du lernen, dich besser einzuschätzen und dir notfalls Feedback durch einen Trainingspartner/Trainer holen, sofern du dich da auf jemanden verlassen kannst.

Statt 2x8 wäre es mir lieber, du würdest 4x4 oder 5-6x3 machen und sofort aufhören, wenn die Technik bröckelt, weil du keine falschen Bewegungsmuster ein schleifen willst. Also eher noch striktes Techniktraining, als "Muskeln auspowern" (für Letzteres kannst du besser andere, weniger problematische/gefährliche Übungen machen).

 

Für die Technikdetails wird es schwer, es rein über das Internet zu regeln... So wie du aktuell hebst, würde ich nach Videos von Dave Tate (elitefts; "so you think you can deadlift" u. a.) anschauen. Eine etwas andere Technik lehrt Rippetoe. Zwischen beiden gibt es für uns, die wir nicht auf Wettbewerbe aus sind, keinen gravierenden Unterschied. Für die Details muss man sich nur ersteinmal für eine Variante entscheiden. ;)

Ausführliche Beschreibungen zu Deadlifts findest du auch bei "powerliftingtowin" im Bereich der Technikserie (bei den Artikeln).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden