Jump to content

Kiggie

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    243
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Kiggie

  • Rang
    Fortgeschrittenes Mitglied
  • Geburtstag 07/13/1988

Profile Information

  • Gender
    Female

Letzte Besucher des Profils

265 Profilaufrufe
  1. Fit werden zum xten Mal :) Mit Radfahren und Kraftsport

    So gestern das Training war gut, habe zu Beginn direkt die 1,25 kg Scheiben entdeckt und direkt an mich genommen. Gibt scheinbar aber nur ein Paar. Aber zum steigern sind Microplates früher oder später eh sinnvoll. Auch sonst nervt das Hantelsuchen im McFit etwas, aber damit kann ich leben. Schlimmer grundsätzlich finde ich, wie schlimm die Ausführungen bei manchen Trainierenden sind. Mit Schwung, mit schlechter Haltung ... Ich hoffe das schleicht sich bei mir nicht ein. Code Yellow B KB 42,5 kg 6/6/6 (+2,5 kg und weiter steigern) SD 22,5 kg 6/4/4 (+2,5 kg) Latzug 42 kg 12/9/10 (+2 kg, steigern, wenn ich eine 3 kg Hantel erwische) Flys KH 6 kg 15/15/15 (leicht, steigern) Rudern am Kabelzug 35 kg 12/12/12 (hauptsache ich mache eine Ruderübung ) Trizepsdrücken an der Maschine 40 kg 15/15 (Maschine gefällt mir gar nicht, aber man muss nicht nachdenken, habe leider aber keine kurze (10 kg) Stange dafür, mal schauen, was mir auf Dauer am Besten liegt, ist für mich eh nicht so wichtig, aber immerhin noch besser als Bizeps) Crunches kann ich mich wie immer nicht zu aufraffen, aber noch sehe ich da keine Notwendigkeit. Gewicht: viel zu hoch :-( KFA: ebenso Ziele: - Doch mal im Ansatz der FER arbeiten, IIFYM, Ziel-Kalorien pro Tag 1700 kcal - Kraftwerte so, dass laut Plan ein Übergang zu Code Red möglich wäre, heißt KB Körpergewicht, BD 65 % Körpergewicht, KH 10 kg über Körpergewicht. Jeweils im Arbeitssatz!
  2. Skyrella !!!! HALTET EUCH FEST !!!!

    Hatte ich am Samstag auch zum ersten Mal auf dem Teller. Hatte einen Salat gemacht und anstatt Light Mozzarella eben den Skyrella ausprobiert. Im Salat geschmacklich absolut Top, ist ja eh relativ geschmacksarm, ist Mozzarella, gerade in billig als light aber auch. Mein Freund hat mitgegessen und fand ihn von der Konsistenz besser als Mozzarella. Ich auch, deutlich fester, was zum Beißen. Gerade bei viel Magerquark oder Whey und dergleichen sehr angenehm in meinen Augen. Etwas quietschig war er beim Kauen, da wir beide aber auch viel Grillkäse essen, kennen wir das Also durchaus eine empfehlenswerte Alternative! Insbesondere eben zum Salat.
  3. Fit werden zum xten Mal :) Mit Radfahren und Kraftsport

    Der Muskelkater danach war auch sehr hart, Donnerstag gab es daher kein Training, erst Samstag wieder. McFit war vormittags extrem voll, bzw die Racks belegt, kein KB und kein KH daher für mich. Nervig, aber hatte auch nicht so viel Zeit zu warten. Gewichte überall sonst deutlich reduziert und trotzdem einen mörderischen Muskelkater, die lange Pause hat mir dieses Mal arg zugesetzt. Heute Abend will ich trotzdem gehen! Außerdem versuche ich nun wieder etwas am Gewicht zu schrauben, Rekomp soll da als Orientierung dienen! Noch habe ich 2 Wochen Ferien und somit eigentlich Zeit und Ruhe, auch wenn ich mein Examen vorbereiten muss. Training von Samstag, (Code Yellow A) BD 35 kg 8/8/6 Seitheben KH 4 kg 13/10/10 Face Pulls 30 kg 15/15 Beinpresse sitzend 85 kg 15/15/15 Ja sehr mau ...
  4. Ich denke du meinst um 20% runter gehen, also auf 80% des letzten Gewichts oder nicht? So mache ich es auch. Und dann ist man ganz schnell wieder oben. Facebook: Frank Taeger Performance - Fitness und Coaching
  5. Zum Essen auf der Sommerakademie: nimm dir einen Shaker, Proteinpulver und H-Milch mit, damit bin ich über mein letztes mehrtägiges Seminar gekommen. Habe das Buch zwar, aber gerade nicht am Computer, stehen da keine Richtwerte zum Übergang? Ansonsten würde ich das Ganze eben um 14 Tage verschieben um wieder rein zu kommen. Vielleicht kannst du auch ein paar Eigengewichtsübungen am Tag einbauen.
  6. Proteindosierung beim Abnehmen

    Irgendwie habe ich das Gefühl der TE denkt bei den 150 g alleine an das Pulver? Scheinbar fehlt auf jeden Fall grundlegendes Wissen. Also wenn du 150 g Protein pro Tag anstrebst, dann solltest du schauen, dass du das hauptsächlich über die Nahrung deckst. Wenn das nicht klappt, dann kannst du zusätzlich einen Whey Shake als Proteinquelle dazu nehmen. Whey oder Proteinpulver ist ein NahrungsERGÄNZUNGSmittel.
  7. Fit werden zum xten Mal :) Mit Radfahren und Kraftsport

    Hallo, hallo ich war die letzten zwei Wochen im Urlaub. Mit den Rädern, wobei die Temperaturen echt grenzwertig waren. Früh aufgestanden und bis Mittags den Großteil der Strecke geradelt. Dann waren es noch 9 Tage am Zielort in einer Ferienwohnung. Viel gemacht haben wir da auch nicht, ein bisschen gewandert und mit dem Rad in den Nachbarort. Eine größere Tour habe ich dann noch einmal alleine gemacht. Insgesamt aber sehr erholsam und eher ruhig. Gewichtstechnisch trotzdem gleich geblieben, habe mich zusammengerissen beim Essen. Liege also weiterhin bei ~68 kg. Nun könnte ich das Projekt U65 ja mal wieder angehen. Training fällt mir schwer bei dem Wetter, selbst morgens ist es ja schon drückend. Heute war ich dann aber um 07:30 Uhr bei McFit, ein Kaffee und eine Banane vorweg. Code Yellow B KB 40 kg 6/6/5 SD 20 kg 6/6/6 Latzug Brust 40 kg 12/10/10 Fliegende KH 6 kg 10/12 T-Bar Rudern 15 kg + Stange 12/12 Training habe ich als sehr hart empfunden, obwohl ich Gewichte ja deutlich reduziert habe. :-( Aber die Pause war auch wieder zu lang, auch wenn anderer Sport dabei war. Werde mich nun mal an das morgendliche Training gewöhnen müssen, abends geht ja gar nicht bei den Temperaturen.
  8. Essen nach Tracker?

    Kat. 2 beschreibt nur deine Einordnung für die FER und keinen Trainingsplan. Welchen machst du denn da? Ich habe aber auch immer Face Pulls mit eingebaut, 2 Sätze mit hoher WIederholungszahl, weil es mir gut tut. Spricht also nichts gegen. Musst halt schauen, wie lang und intensiv dein Training insgesamt ist. Face Pulls mache ich oft auch in leichter Variante vor dem Bankdrücken. Zum Tracker: So ganz verstehe ich deine Frage nicht. Entweder du rechnest deine Kalorien mit einem Tool aus oder schaust, was der Tracker sagt. Was genau stimmt wird dir die Waage/dein Spiegelbild vermitteln. Grundsätzlich denkt dein Körper nicht im Tages-Rhythmus. Und mein Tracker setzt um 24 Uhr auf 0 zurück. Von daher würde ich eher wochenweise schauen und im Schnitt halt eben 80 % essen.
  9. Frage zur FE Rekomposition

    IIFYM - If it fits your makros Sagt doch rein gar nichts über die KH-Menge aus. Wenn ich mir vornehme 200 g KH zu essen und ich habe am Abend noch 50 g KH frei kann ich die essen, passt dann ja. Es ist eine Art der Herangehensweise. Entsprechend sind KH auch abends erlaubt eben - IIFYM, also du dein KH "Budget" noch nicht aufgebraucht hast. Ich lebe mehr oder weniger immer danach. Versuche meine Proteine hoch zu halten und der Rest wie es kommt und passt, da geht dann eben auch Schokolade
  10. Aber Lena schreibt, sie nimmt sie abends nach dem Essen, also liegt es ja nicht am leeren Magen.
  11. Wenn du es genau haben willst, wäre selber marinieren vielleicht eine Lösung. Beim Metzger kommt drauf an, welche Grundlage die Marinade hat, Joghurt ist nun einmal bedeutend kalorienärmer als Öl. Bei Öl als Marinade kommt dann noch drauf an, wie dick die Marinade ist. Das abzuschätzen ist natürlich schwer. In einer Diät würde ich aber auf in Öl mariniertes Fleisch verzichten.
  12. Also Wandern würde ich auch nicht mit Laufschuhen. Ich habe gute Wanderschuhe von Lowa und liebe sie, damit habe ich ganze Tagestouren bei allen möglichen Temperaturen gemacht und hatte nie Probleme, fühlte sich immer gut an. Meine sind aber relativ schwer, ggf würde ich mich da auch mal in einem Outdoor-Geschäft beraten lassen. Gute Schuhe lohnen sich immer, die halten ja auch Jahre, auch wenn sie mal nicht benutzt werden. Aber der nächste Urlaub in den Bergen kommt vielleicht auch Strings könnte ich gar nicht ab, wie gesagt bei so etwas trage ich Shorts, bzw Pantys, also alles was etwas länger in Richtung Bein geht. Grundsätzlich mag ich Falke sehr gerne, da habe ich viel Socken und Funktionsunterwäsche. Kostet was, ist es aber auch wert. Sport-BH und alles darüber ist dann schon wieder nach Gefühl. Kommt aber auch auf die eigene Empfindlichkeit (und die Größe der Brust) an.
  13. Ob noch Trinken mitgeführt werden sollte hängt auch vom Wetter ab, aber ihr könnt den ja auffüllen an den Stationen, dann sollte einer mit 1,5 L für 20 km für zwei Leute schon reichen. Vielleicht kannst du dir aber auch so einen Gürtel mit kleinen Flaschen besorgen? Dann hättest du zumindest 0,5 L bei dir oder auch mehr. Es gibt zum Einen Energy Gels, die man pur nimmt. Und dann eben welche, die man ins Wasser tut. Ich bin aber eh kein Fan von künstlichem Geschmack (mag auch keine Energy Drinks). Deswegen ausprobieren! Ins eigene Wasser kann man dann eben auch noch was isotonisches machen. Auch eine Prise Salz ist immer gut. Unterwäsche - fürs Laufen leider nicht. Ein guter Sport BH sollte Pflicht sein (ich komme aber aktuell noch gut mit meinen von H&M aus. Unterwäsche trage ich immer Shorts und möglichst nahtlos. Da ich aber aus dem Radsport komme, trage ich da eben auch Radlerunterwäsche mit Polster. Aber auch die eben Shorts, so dass die Abschlüsse am Oberschenkel liegen und nicht in der Falte zwischen Bein und Oberkörper. Aber auch nicht zu hoch sitzend, dass der Bund nicht in den Magen drückt. Genau, das was Chris schrieb meinte ich auch, wenn auch nicht so deutlich angesprochen. Ich habe es selber schon erlebt, dass bei langen radrennen und großer Hitze der Magen ganz anders reagiert. Also wie @Dosenjohannes ja auch schon schrieb, gewöhnt euch an das, mit dem ihr da verpflegt werdet. Oder schaut selber, was euch gut bekommt. Vielleicht mal nach einem harten Training direkt so etwas reinziehen und schauen. Ich hatte auch mal Riegel dabei, die ich so immer lecker fand, dann aber beim Rennen nur trocken, das war sehr kontraproduktiv. Da esse ich so ein Dingen aber auch unter Voll Speed. Aber genau das muss nach Möglichkeit simuliert werden alles. Trinken/Essen während des Gehens.
  14. Fit werden zum xten Mal :) Mit Radfahren und Kraftsport

    So, letzte Woche wieder nicht mehr Training, letzte Schulwoche und viel drumherum. Dafür auch wieder 150 km Fahrrad und viel Bewegung hier und da. Nun habe ich Ferien und kann hoffentlich mehr schaffen, heute war ich dann wieder im Studio, nach 14 Tagen wieder Plan B: Code Yellow B KB 47,5 kg 5/5/5 (3. Satz dazu, Gewicht gleich) SD 22,5 kg 5/5/4 (auch hier 3. Satz) Latzug Brust 45 kg 10/7/6 (3. Satz) Fliegende KH 7 kg 12/15/12 (im 2. Position verbessert mit den Füßen) T-Bar Rudern 22.5 kg + Stange 8/7 (ups, da habe ich mich vertan, gesteigert um +12.5 kg, wunderte mich warum es so schwer war) Trizeps - nicht gemacht, haben keine kurze Stange für French Press. Und letztlich war ich auch platt. Bauch trainiere ich eh nicht gerne, kann ich getrost weglassen. Fazit: Trotz sehr unregelmäßigen Einheiten relativ konstante Werte und sogar leichte Steigerungen hier und da. Diese Woche werde ich es noch 2x schaffen, dann bin ich 2 Wochen im Urlaub. Und danach geht es hoffentlich gut weiter ohne Zunahme an Gewicht. Gewicht: ~68 kg KFA: ~28% laut Navy ( :-( )
  15. Respekt für das was ihr euch vorgenommen habt, ich bin ja eher lauffaul, wobei mich so eine Herausforderung schon reizen würde. Kommt aber auch auf die Umgebung an, wandern in den Alpen macht mir mehr Spaß, als Spazieren um einen See. Zur Sache: Wie ist es mit der Verpflegung, gibt es Stände/Versorgungsfahrzeuge, oder alles selber mitnehmen? Marathonläufer laufen auch meist so um die 30 km maximal in der Vorbereitung, allgemeines Training ist da sinnvoller. Gerade beim langen Gehen würde ich auch speziell an die Waden und Füße denken. Dehnen/Stretchen und vernünftige Socken und Schuhwerk sind Pflicht. Nicht erst kurz vorher was Neues ausprobieren. Sportunterwäsche würde ich auch empfehlen. Nahrung: Da würde ich mal austesten, womit ihr gut klar kommt. Es gibt auch Energiegels fürs Wasser, die finde ich persönlich aber grauenhaft. Beim Radrennen trinke ich aber auch immer Wasser mit Elektrolyten / Malto, besonders wenn es warm ist. Essen ist vor allem wichtig es zu tun, bevor der Hungerast kommt. Sonst hast du keine Chance mehr. In Läuferforen finden sich aber Anhaltspunkte für Mengen. Beim Radfahren habe ich bei mir selbst ein Gefühl dafür, wann ich was brauche. Am Abend und die Tage vorher darf man ruhig seine KH-Speicher gut füllen, insbesondere wenn man, wie ich, früh nicht viel frühstücken kann. Und dann ausprobieren, welche Riegel man gut verträgt und mag. Training: Denke auch die allgemeine Fitness ist das Wichtigste. Vor 2 Jahren wo ich noch mehr Rad gefahren bin (leistungsorientierter), habe ich Beintraining mehr zur Regeneration genommen, also deutlich Gewicht runter und mehr auf Mobilität bzw Ausgleich. Beim Radfahren kommt die hintere Kette zu kurz, also gab es mehr Training dafür. Aber kein schweres Beintraining mehr. Regeneration ist eh das Wichtigste. Ich würde da generell auch Schwimmen und Whirlpool empfehlen Ich bin gespannt, was ihr so daraus macht und werde es verfolgen.