Whey Protein – Wirkung, optimale Menge, Aufnahme und wo kaufen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 votes, average: 4,69 out of 5)
Loading...
whey_proteinpulver

„Whey Protein“ ist im Deutschen auch als „Molkeprotein“ bekannt. Es stellt den wasserlöslichen Anteil von Milchprotein dar, weshalb sich Whey sehr gut in Flüssigkeiten mischen lässt. Übrigens besteht das Protein in Milchprodukten zu 20% aus Whey und zu 80% aus Kasein.

Whey Proteinpulver bestehen aus bis zu 80% hochqualitativem Protein (in 30 g Whey sind deshalb ca. 25 g Eiweiß enthalten) und können deshalb hilfreich sein den Proteinbedarf zu decken. Das sollte zugleich auch das Hauptanwendungsgebiet sein. 

Whey Protein ist bekannt als so genanntes „schnelles Protein“. Das bezieht sich auf eine schnelle Aufnahme und Erscheinen der Aminosäuren im Blut. Während Whey aus dem nüchternen Zustand heraus durchaus fähig ist maximale Muskel Proteinsynthese auszulösen, ist das mit bereits gefülltem Magen (damit sind auch Mahlzeiten die mehrere Stunden zurückliegen gemeint) kaum relevant.

Warum Whey Protein?

  • Deckung des hohen Proteinbedarfs, wenn keine Möglichkeit besteht „echte Nahrung zu sich zu nehmen.
  • Transportabel (Pulver in Shaker füllen, kurz vor Konsum Flüssigkeit zugeben).
  • Oft billiger pro Gramm als andere Proteinquellen (Fleisch, Fisch etc.).
  • Abwechslungsreich durch verschiedene Geschmacksrichtungen.
  • Potenzielle Proteinquelle für Vegetarier.


Fitness-Experts empfiehlt: Whey-Protein eignet sich vor allem für die Trainingsernährung, direkt vor und nach dem Training. Du kannst es jedoch auch Proteinquelle bei Bedarf zu jeder Tageszeit nehmen.

Der Großteil deiner Ernährung sollte aus „echter“ Nahrung bestehen. Für deinen Fettverlust (ohne Muskelabbau ist eine hohe Proteinzufuhr absolut essenziell.

Wie viel Protein am Tag ist optimal?

Das kommt auf dein Ziel an:

  • Für Muskelaufbau mit Kalorienüberschuss empfehlen wir 1,2-1,8 g/kg
  • Für Muskelaufbau und gleichzeitigem Fettabbau empfehlen wir 2 g /kg
  • Beim Abnehmen empfehlen wir 2-2,5 g/kg (bei sehr hohem KFA reichen auch weniger)

Je geringer die Energieaufnahme über die Ernährung und je tiefer dein KFA, desto mehr Protein empfehlen wir. Es lässt sich hierbei auch erkennen, woher die Zahl von ~2 g/kg Protein pro Tag kommt.

Wie viel/wie oft Whey Protein nehmen?

Whey Protein sollte hauptsächlich dazu eingesetzt werden, die täglich angestrebte Proteinzufuhr zu erreichen.

Wenn deine Proteinzufuhr schon hoch genug ist, sind zusätzlich positive Effekte auf die Muskelproteinsynthese durch eine Ergänzung durch Whey Protein nicht zu erwarten.

In einer 12-wöchigen Untersuchung hat die Ergänzung von 40g Whey (und damit die Erhöhung der Proteinzufuhr von 1,4-1,8 auf 2,2-2,3 g/kg) bei austrainierten Athleten, keine Veränderung der Muskel- oder Fettmasse bewirkt.[1] Und das unabhängig davon, ob das Whey direkt um das Training oder einfach morgens und abends eingenommen wurde.

Endlich die besten Resultate ... und nicht mehr nur BlaBla?

​[100% kostenlos!] - 12-Lektionen E-Mail Kurs

Ich will 10 kg Muskeln maximal schnell aufbauen, Fett schmelzen lassen, die Wahrheit über Supplements erfahren - Erklärt mir, wie das alles genau funktioniert!

Ich will Fett verbrennen (ohne Jojo!), schlanke & straffe Muskeln, einen flachen Bauch, schöne Rundungen. - Zeigt mir, wie das WIRKLICH geht!

Ich will erst noch mehr Informationen zu diesem Kurs.

"Der Kurs war absolut überragend! Jeden Tag kamen neue Infos und ich konnte kaum bis zur nächsten Lektion abwarten.

Am Anfang war ich sehr skeptisch, weil normalerweise nur irgendwas verkauft werden soll und ich schlechte Erfahrungen mit solchen "Kursen" hatte.

Bei euch ist das aber nicht so! Mir haben die gut strukturierten Informationen enorm weitergeholfen. Die Qualität ist 100x höher als bei den ganzen kostenpflichtigen Produkten von anderen "Experten"!"

Michael 
Arzt aus München

Wenn deine Proteinzufuhr allerdings niedrig ist, kann eine Ergänzung durch Whey Protein seine Stärke ausspielen. In einer Untersuchung von untrainierten Athleten hat die Supplementation von Whey über 14 Wochen Training (vor, nach und am Morgen nach dem Training) ein Wachstum der Muskelfasern um ca. 20% ausgelöst und war damit signifikant effektiver als die gleiche Kalorienmenge an Kohlenhydraten.[2] Die Proteinzufuhr vor dieser Untersuchung lag bei den Probanden bei ca. 97 g bzw. 1,2 g/kg.

Fazit – „Wie oft Whey nehmen?“

Verwende Whey hauptsächlich dazu deinen angestrebten Tagesproteinbedarf zu decken. Vor allem für Menschen, die damit Probleme haben („wenig Fleisch-Esser“ (tendenziell viele Frauen), Laktoseintolerante, Vegetarier etc.) kann die Whey Supplementation sehr viel Sinn machen.

Da eine Proteinzufuhr über die empfohlene Menge hinaus nicht schädlich ist (es sei denn du hast Nierenschäden) und außerdem zu einer guten Sättigung beiträgt, kannst du Whey bedenkenlos zusätzlich einnehmen. Gerade vor und nach dem Training eignet es sich als einfach verdauliche Proteinquelle und kann als „Just to be sure“-Versicherung gesehen werden. Deshalb empfehlen wir es auch in „Perfekter Ernährung vor-, während und nach dem Training 

Whey Protein auch als Frau nehmen?

Wir sehen bei Frauen oft eine Aversion gegenüber Supplementen. Und darunter insbesondere Supplements wie Whey Protein, die als Muskelaufbaupräparate nicht selten mit aufgeblasenen Bodybuilder beworben werden. Es ist kein Wunder, dass Frauen davon die Finger lassen, denn wer will schon so aussehen?

Allerdings hat das mal wieder nichts mit der Realität von Whey zu tun. Es ist eine hervorragende Proteinquelle. Viele Frauen essen ungerne viel Fleisch oder andere Proteinquellen und haben nicht selten Probleme, eine optimale Proteinversorgung sicherzustellen. Und genau hier ist das Hauptanwendungsgebiet von Whey zu sehen: Die Sicherstellung von genügend Protein, gerade wenn diese durch die normale Ernährung – aus welchen Gründen auch immer – schwierig zu erreichen ist.

Wie viel Whey auf einmal einnehmen für maximale Proteinsynthese?

  • 30 g Whey für junge Menschen
  • 50 g Whey für ältere Menschen

Achtung: Das bedeutet nicht, dass du nur maximal soviel einnehmen solltest oder minimal soviel nehmen solltest.

Bei jungen Menschen scheint die maximale Proteinsynthese mit ca. 20 g Protein (entspricht ~25-30 g Whey) ausgelöst zu werden.[3]  Eine Einnahme darüber hinaus hat keine weiter steigernden Effekte. Das heißt jedoch nicht, dass nicht mehr Eiweiß auf einmal konsumiert werden sollte! Das heißt nur, dass die maximale Proteinsynthese ab diesem Wert erreicht wird.

Bei älteren Menschen ist die doppelte Menge an Protein nötig, um die gleiche Rate der Proteinsynthese auszulösen.[4] Ältere Menschen scheinen also mehr Protein über die Nahrung zu benötigen, um Muskeln aufzubauen. Außerdem profitieren sie stärker von schnellen Proteinquellen wie Whey und akute Anstiegen des Aminosäurenspiegels im Blut im Vergleich zu den Jüngeren.[5]

Wie schnell wird Whey wirklich ins Blut aufgenommen?

Whey Protein wird gerne als sogenanntes „schnelles Protein“ bezeichnet. Damit ist die schnelle Aufnahme der Aminosäuren im Blut gemeint.

Ca. 60 Minuten nach der Einnahme von Whey Protein hast du die höchsten Spiegel an Aminosäuren (hier mit Leucin gemessen) im Blut.[6] Insulin erreicht ziemlich genau zur selben Zeit seinen maximalen Wert.[7]

Blutspiegel von Leucin im Vergleich zweischen Kasein (volle Kreise) und Whey (weiße Dreiecke). Bildquelle: Boirie Y et al. 1997

Blutspiegel von Leucin im Vergleich zweischen Kasein (volle Kreise) und Whey (weiße Dreiecke). Bildquelle: Boirie Y et al. 1997

Nach ca. 4 h befinden sich die Aminosäurespiegel wieder auf Ausgangsniveau. Wichtig: Das gilt aber nur wenn du vor der Einnahme nüchtern warst! Wenn noch vorhergegangene Mahlzeiten verdaut werden (was üblicherweise der Fall ist, wenn man Whey abends vor dem Training nimmt), wird die Aminosäurespitze vermutlich später erreicht und anschließend langsamer abfallen. Man kann dies anhand dieser Daten nicht sicher sagen. Hüte dich deshalb vor schnellen Schlüssen.

Whey auch zum Abnehmen?

Viele denken Whey Proteinpulver könne nur sinnvoll für Muskelaufbau eingesetzt werden. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein.

Der allgemein erhöhte Proteinbedarf während des Abnehmens und die Anfälligkeit für Muskelverlust im Kaloriendefizit machen Whey sehr hilfreich während einer Diät. Der Unterschied zu Casein ist kaum relevant in der Praxis (und Whey ist günstiger).

Zudem helfen der hohe Anteil an essenziellen Aminosäuren und die starke Wirkung auf die Proteinsynthese. Der fast wichtigste Faktor (neben dem Muskelerhalt) ist die wesentlich bessere Sättigung durch eine höhere Proteinzufuhr.

Stärkung der antioxidativen Abwehr

Glutathion (Wiki) ist eines der wichtigsten Antioxidantien in unserem Körper und damit ein wichtiger Abwehrmechanismus gegen oxidativen Stress. Bei vielen Krankheiten und mit zunehmenden Alter sind niedrige Gluthationspiegel zu beobachten. Durch den hohen Anteil der Aminosäuren L-Cystein können gesunde Personen innerhalb von 2 Wochen ihre Gluthationspiegel um 24% steigern.[8] Und das mit 45 g Whey Protein am Tag.

Wo Whey-Protein kaufen?

FE Kaufempfehlung für Whey Protein

Impact Whey Protein von Myprotein

Whey_70Wenn du viel für dein Geld willst, bist du mit Impact Whey richtig. Hervorragende Löslichkeit, guter Geschmack und top Qualität zu einem guten Preis.

Impact Whey bei Amazon.de bestellen.

Whey Protein von Bulkpowders

Gut und günstig: Das Whey Protein von Bulkpowders

ON Whey Gold Standard

Optimum Nutrition Whey Gold Standard Protein, Vanille, 2,3 kg

Price: EUR 49,90

4.4 von 5 Sternen (1707 customer reviews)

27 used & new available from EUR 49,90

Etwas teurer aber dafür der mit Abstand beste Geschmack aller Whey-Proteinpulver. Wenn dir der Geschmack sehr wichtig ist und du auch etwas tiefer in die Tasche greifen kannst, bist du mit diesem Whey sehr gut beraten.

Bild: shutterstock / marekuliasz

Autor: Johannes


Du willst sofort durchstarten?

Perfekt! Nichts ist besser, als heute anzufangen.

Welches Ziel/Programm ist das Richtige für dich? Je nach Körperfettanteil, Trainingsstand und deiner Alltagssituation sind unterschiedliche Diät- und Trainingsprogramme ideal für deinen Fortschritt.Welches Programm genau zu dir passt, erfährst hier:

Welches Ziel/Programm ist das richtige für dich?

Noch unsicher? Lass dich beraten Du willst wissen, was du genau machen musst, um dein Ziel zu erreichen? Welche Übungen du austauschen kannst oder wie deine Ernährung genau aussehen soll? Lass dich hier im Forum beraten. Im Forum helfen dir viele kompetente Leser sehr schnell weiter. Viele sind sogar hauptberuflich Trainer, Ärzte, Berater oder Physiotherapeuten.


KOMMENTARE

Es gelten die Kommentarregeln!