Abnehmen, Muskelaufbau, beides? – Welches Ziel/Programm ist das Richtige für dich?

Was sollst du am besten tun? Erst einmal abnehmen oder doch eher Muskeln aufbauen? „Bulk or Cut?“ Welche Kombination aus Diät/Ernährung/Trainingsplan ist die beste für dich und passt perfekt für deine Situation?

success_mix2Natürlich willst du am schnellsten und einfachsten maximale Resultate sehen. Dafür brauchst du die richtige Zielsetzung und im Anschluss das perfekte Programm für dieses Vorhaben.

Die Verwirrung ist oft groß. Kein Wunder. Es gibt so viele Hunderte Möglichkeiten an Trainingsplänen und Ernährungsformen. Welche davon, sind überhaupt für welche Ziele geeignet?

Durch die schiere Menge und natürliche das „Bombardement an verwirrenden Informationen“ herrscht oft Unsicherheit bei der richtigen Wahl. Mehr noch: Dein Training und deine Ernährung sollten aufeinander abgestimmt sein. Es macht keinen Sinn, mit einem Muskelaufbau-Training eine Diät zu machen, auf LowCarb 5x die Woche intensiv zu trainieren, bulken mit hohem Körperfettanteil, Angst vor ein wenig Fettzunahme bei niedrigem KFA zu haben, Angst vor Kohlenhydraten zu haben, viele Wiederholungen zum Definieren, eine harte Diät als Mittel für jede Situation etc.

Nicht selten machen die Leute dann irgendetwas selbst Entwickeltes und wundern sich, wenn die Ergebnisse ausbleiben. Warum also nicht gleich das machen, was bei Tausenden von Menschen funktioniert? Du bist sehr selten die Ausnahme!

Der Weg einem niedrigen KFA und aufgebauter Muskelmasse ist (mit kleinen Variationsmöglichkeiten) immer derselbe. Es kommt nur darauf an, wo du in diesen Weg einsteigst.

I. Warum überhaupt ein Programm?

Ein Programm ist die Kombination und Feinabstimmung von fundamentalen Basics und kleinen Details aufeinander.

Dazu zählt bspw. die kcal-Zufuhr, die Makronährstoffverteilung, Lebensmittelauswahl, Timing, Refeeds, Umgang mit sozialen Events und Alkohol, Trainingshäufigkeit, Übungsauswahl, Sätze, Wiederholungen, Pausen, Steigerungen etc.

Fragen, die unter anderem in einem Programm beantwortet werden:

  • Wie oft und wann trainieren?
  • Ausdauer oder Krafttraining? Falls ja, wie viel und wann genau?
  • Wie viele kcal und Makros genau? An welchen Tagen was?
  • Brauchst du einen Refeed und wie sieht der aus?
  • Wie viele Sätze, Wdh. und welche Übungen sind ideal?
  • Was tun, wenn du unterwegs essen musst?

Es gibt viele Variablen, die zu berücksichtigen sind und sich gegenseitig beeinflussen. Ein gutes Programm bringt dich zum Erfolg, indem es diese Variablen perfekt aufeinander abstimmt. Tut es das nicht, bekommst du schlechte Ergebnisse und der Weg dorthin wird wesentlich härter als er sein muss.

Deshalb passieren so viele Fehler, wenn Leute beginnen ihre eigenen Programme zu konstruieren. Deshalb predigen wir auch:

„Don’t fuck with the program!“

Selbst Leute, die sich vermeintlich gut auskennen, übersehen etwas und behindern damit ihre Resultate. Die menschliche Physiologie und Psychologie und deren Reaktion auf Änderungen der Ernährung, des Trainings und deiner Gewohnheiten sind nicht trivial.

Häufig ist es schwer die Diät und einen Trainingsplan so zusammenzustellen, dass sie ein perfektes Team ergeben. Es ist nicht leicht, aus den ganzen verschiedenen Möglichkeiten auszuwählen. Du solltest ein paar wesentliche Dinge beachten. Wenn du das ignorierst, bekommst du schlechte Resultate oder musst abbrechen. Zu viel/falsches Training kombiniert mit zu wenig kcal und den falschen Makros sind ein häufiger Grund für den Abbruch oder unnötige Anstrengung und Nebenwirkungen.

Genau dafür sind die Programme von Fitness Experts entwickelt worden. Es sind komplette Konzepte, die absolute Klarheit bringen, was du tun sollst, um Resultate zu bekommen. 

Aber Achtung! Jedes Programm hat genau Vorgaben, für wen es geeignet ist. Es gibt nicht ein Programm für alle, sondern nur das richtige Programm für deine aktuelle Situation.

Es gibt nicht das ideale Programm für alle, aber es gibt das ideale Programm für DICH!“

– Johannes von FE

Gibt es überhaupt das perfekte Programm für dich? – vielleicht liest du das hier mit einer guten Portion Misstrauen. Zu Recht! Fast überall werden dir ideale Programme versprochen, die sich bei genauerem Hinsehen als leere Versprechen erweisen.

Von solchen Machenschaften distanzieren wir uns klar. Wer behauptet es gäbe ein Programm, das für jede Person und Situation das Beste wäre, lügt oder hat keine Ahnung von der Materie.

Es gibt auch Situationen, in denen wir klar von unseren Programmen abraten. 

Unsere Programme sind nichts für dich, wenn …

  • … du unbedingt Videoanleitungen von den Übungsausführungen im Programm brauchst. Technikartikel gibt es bei uns völlig kostenlos: alle wichtigen Übungen genau erklärt. Außerdem findest du eine klare Schritt-für-Schritt Anleitung, wie du die Übungsausführung perfekt alleine erlernst.
  • … du sehr detaillierte Rezepte oder Ernährungspläne willst. Du bekommst genau gesagt, wie deine Makros aussehen sollen oder welche Lebensmittel sich gut dafür eignen. Die detaillierte Zusammenstellung eines Ernährungsplans ist jedoch dir überlassen. Übrigens bist du so viel flexibler und lernst auch mehr über deine Ernährung. Davon profitierst du lebenslang.

II. Bestimme deine Ausgangslage (sehr wichtig!)

Schritt 1: Bestimme zuerst deinen Körperfettanteil (KFA)

Von deinem Körperfettanteil (KFA) hängt die Wahl des richtigen Programmes ganz entscheidend ab!

Der %-uale Anteil an Fett an deinem Körper hat großen Einfluss auf deinen Hormonhaushalt (Leptin, Schilddrüsenhormone etc.) und damit, wie du auf entscheidende Variablen in einer Diät reagierst (Größe des kcal-Defizits, Anteil der Kohlenhydrate, Proteinmenge, Häufigkeit/Umfang von Refeeds uvm).

Wie bereits erwähnt: Es gibt nicht die EINE Diät für alle, sondern nur die beste Diät für deine aktuelle Situation!

Für eine schnelle KFA-Einschätzung verwendest du folgende Vergleichsbilder:

koerperfettanteil_maenner_frauen

Achtung! Die KFA-Bestimmung ist keine exakte Wissenschaft und genauer als +/- 2% kann man mit keiner einfachen Methode schätzen (Körperfettwaagen sind noch ungenauer)! Auch wenn du selber etwas anders aussiehst, kommst du mit diesen Vergleichsbildern schon sehr nah an deinen wahren KFA heran. Und das reicht absolut aus! Am Ende zählt der Blick in den Spiegel und nicht eine Zahl auf dem Papier.

Wenn du ein Maßband zur Verfügung hast, kannst du auch mit dem Navy-Körperfettanteil-Rechner deinen KFA einschätzen.

Schritt 2: Wie wichtig sind deine Kraftwerte / deine Trainingserfahrung?

Deine Kraftwerte sind ein guter Indikator dafür, wie viel Muskelmasse du schon aufgebaut hast. (Nicht 1:1 dasselbe aber die beste Näherung). Bei den Kraftwerten werden verschiedene Trainingsstände unterschieden: Anfänger, Fortgeschrittener, Profi und Elite.

Deine Kraftwerte herausfinden? Hier nachschauen:

Für die Programmwahl sind die Kraftwerte jedoch nur von sekundärer Bedeutung (am wichtigsten ist der KFA). Die Kraftwerte geben dir eigentlich nur eine Auskunft darüber, wie groß die Distanz zu deinem persönlichen genetischen Limit ist. Das wiederum hat Einfluss darauf, ob du während deines Programmes deine Gewichte steigern bzw. erhalten kannst oder mit einem leichten Rückgang rechnen musst. Bei der Programmwahl schreiben wir dazu, was in deinem Stadium vermutlich zu erwarten ist.

Je eher du dich noch im Anfangsstadium befindest, desto leichter kannst du Muskeln aufbauen (zum Teil sogar im kcal-Defizit). Je weiter fortgeschritten du bist, desto schwerer wird es, die aufgebaute Muskulatur im Defizit zu erhalten.

Komplexe Grundübungen / Training an Maschinen / Bodyworkout zu Hause?

Bei FE gibt es keine Programme für die Massen mit suboptimalen Methoden. Du sollst hier maximale Resultate bekommen und das geht nur mit schweren Gewichten und komplexen Grundübungen! Deshalb solltest du diese für unsere Programme beherrschen oder gewillt sein zu erlernen.

Bei manchen Programmen bieten wir ein alternatives Maschinenprogramm, das du ausführen kannst, solange du noch dabei bist komplexe Grundübungen zu lernen.

20 Min Workouts zu Hause auf der Gymnastikmatte gibt es bei uns nicht. Damit bringst du deinen Körper nicht wirklich in Form. Deshalb findet so etwas keinen Platz bei FE.

III. Wähle das richtige Ziel/Programm (Ernährung + Training kombiniert)

In jeder Phase sind unterschiedliche Diät-/Ernährungs- und Trainingsprogramme ideal für deinen Fortschritt.

Zu Beginn hast du meist einen mittleren bis hohen KFA (= dick) und bist noch ziemlich untrainiert (=schwach). Am Ende der Phasen hast du einen niedrigen KFA (schlank) und aufgebaute Muskulatur (=stark). Es ist ein Weg, den du gehst mit den jeweils idealen Methoden für deinen aktuellen Stand.

Bist du schon weiter vorangeschritten auf deinem Weg, steigst du einfach in der für dich passenden Phase ein. Das wichtigste Entscheidungskriterium ist zu jedem Zeitpunkt dein KFA und deine Kraftwerte.

Kostenlose Informationen nutzen oder Programm kaufen?

Hast du viel Zeit dich selber einzulesen und schlauzumachen? Dann nutze die unzähligen kostenlosen Informationen auf FE. Unten im Text sind immer auch frei verfügbare Möglichkeiten verlinkt.fe_programme_warum

Willst du unser bestes Wissen, perfekt aufeinander abgestimmt? Du bekommst nicht nur irgendein Produkt, sondern präzise Konzepte, die du für den Rest deines Lebens verwenden kannst. Ein halbwegs vernünftiger Personal Trainer würde dich mindestens 100 €/Stunde kosten und liefert dir (leider) nicht annähernd die gleichen Resultate. All das, was du für Hunderte bis Tausende Euro in Privatcoachings von uns lernen würdest, haben wir ins Programm gebracht. Du hast Zugriff auf bestes Wissen aus jahrelanger Erfahrung und systematischen Verbesserungen.

3.1a Kickstartphase: Einige Kilogramm zu viel? – Fett abnehmen

Kriterien: Frauen > 30%, Männer > 20% – Kraftwerte: alle

Fokus: Fettabnahme

kfa_f_30_45_m_20_35

A) Du willst sehr schnelle Ergebnisse sehen und das Fett schmelzen lassen?

  • Schnelle Erfolge sorgen für einen großen Motivationsboost! Alles, was du vielleicht darüber gehört hast (Jojo-Effekt, Stoffwechselverlangsamung, unnötiger Hunger etc. ist Schwachsinn). Dann ist die High Speed Diät (eine von FE weiterentwickelte PSMF) genau das Richtige. Schnell abnehmen ist gut für einen Kickstart oder eine kurze & knackige Cutphase geeignet.
    • Die HSD ist eine Kurzzeitdiät von 2-8 Wochen Dauer; je nach KFA.
    • Relative Kraftsteigerungen sollten bei so einer Diät kein Ziel sein. Bei Anfänger sieht man jedoch oft leichte Steigerungen, Fortgeschrittene halten ihre Werte und Profis müssen mit minimalen Kraftrückgängen rechnen.
  • Achtung! Sehr schnelles Abnehmen ist nicht für alle die beste Lösung.
    • Schaue genau nach, ob du dafür geeignet bist (vor allem die KFA-Bereiche!).
    • Wenn du schlecht auf LowCarb Diäten reagierst oder sehr viel psychischen/körperlichen Stress hast, ist die HSD ebenfalls nicht geeignet.
    • Die HSD ist keine Zeit für extrem viel Training. Bei einem so hohen kcal-Defizit hast du ein Regenerationsdefizit. Deshalb wird in der HSD nur 2x pro Woche Krafttraining gemacht.
    • Darf deine geistige Leistungsfähigkeit auf keinen Fall beeinträchtigt werden (Prüfungsphase, stressiger Job etc.)? Dann ist die HSD ebenfalls nicht empfehlenswert. Ob und wie es deine Denkfähigkeit beeinflusst ist sehr individuell. Manchen denken sogar viel klarer und fühlen sich leistungsfähiger. Andere wiederum nicht. Im Zweifelsfall lieber eine moderatere Diät wählen.

B) Moderates Abnehmen – ebenfalls eine Möglichkeit

Natürlich kannst du auch langsam und stetig mit einer Basisdiät abnehmen. Dazu machst du 2-3x pro Woche Krafttraining mit deinem eigenen Trainingsplan. Das funktioniert, ist allerdings sehr eintönig.

Langsameres Abnehmen ist geeignet, wenn dich sonst bei Diäten schnell schlapp fühlst, viel Stress hast oder viel Sport/Training machen willst.

Ohne „kcal zählen“ abnehmen, gesünder sein und besser aussehen? Eher wissen, welche Lebensmittel du essen sollst und dazu 3x die Woche trainieren, was dir Spaß macht?

  • Dafür gibt es den FE Lifestyle. In diesem Programm lernst du, wie du langfristig deine Gewohnheiten umstellst, mit einem integrierten Konzept aus Ernährung, Bewegung, Entspannung und Psychologie. Dabei fokussierst du dich auf die richtige Lebensmittelauswahl und zählst weder kcal noch Makronährstoffe.
    • Der FE Lifestyle ist nicht darauf ausgerichtet, in X Wochen in absolute Topform zu kommen. Es geht um eine dauerhafte Gewohnheitsänderung und das Erreichen einer dauerhaften Balance.

3.1b Kickstartphase:  Schmächtig und nicht zu viel Fett – Muskeln aufbauen

kfa_f_15_20_m8_12Kriterien: KFA: Männer < 15%, KFA Frauen < 25% – Kraftwerte: Untrainiert, Anfänger

Fokus: Muskelaufbau

Wenn du erst einmal eine Basis an Muskulatur legen willst, solltest du dich zuerst auf den Muskelaufbau konzentrieren. Der KFA ist erst einmal nicht dein Hauptproblem.

Du willst schnell Muskeln aufbauen?

  • Das machst du mit unserem FE Muskelaufbau Programm (FEM). Dieses Programm hilft dir als Anfänger, schnellstmögliche Hypertrophie zu erreichen. Den reinen FEM Trainingsplan findest du hier.
    • Detaillierte Erklärung, wie Hypertrophie funktioniert.
    • Anpassung des Trainingsplans gemäß deines Fortschritts / Mobility-Übungen integriert
    • Ausführlicher Ernährungsteil incl. Workout-Nutrition, welche Supplements?
    • Schlaf, Tracking, Psychologie
  • Du kannst auch mit Trainingsplänen wie Starting Strength, Stronggirls oder dem 3×5 Plan (fast identisch mit “Starting Strength”. Powercleans durch Rudern ersetzt.) trainieren. Allerdings sind diese suboptimal für das Ziel Muskelaufbau (v.a. für den Oberkörper) und geben dir keine Infos bzgl. der richtigen Ernährung. Ein Ganzkörpertraining Trainingsplan ist eine gute Lösung, wenn du nur 2-mal pro Woche trainieren kannst. Allerdings sind das nur Trainingspläne ohne weitere Informationen.

3.2 Mittelhoher KFA? Fett schmelzen lassen (und gleichzeitig Muskeln aufbauen oder halten)

kfa_f_20_30_m_12_20Kriterien: KFA: Männer 13-20%, Frauen 23-30% – Kraftwerte: Alle Bereiche

Ziel: Rekomposition

Je nachdem wie fortgeschritten deine Kraftwerte sind, kannst du nun entweder Muskeln aufbauen und gleichzeitig Fett abnehmen oder – mit fortgeschrittenen Kraftwerten – deine Muskulatur erhalten und dein Fett schmelzen lassen.

Bist du ungeduldig und willst schnell besser aussehen?

Eine Kickstart Phase ist dir zu viel? Lieber gleich kontinuierlich Fett schmelzen lassen und stärker werden?

  • Dann einsteigen mit der FE Rekomposition – Sie ist ideal dafür mit mittlerer Geschwindigkeit Fett abzubauen und gleichzeitig stärker zu werden. In der FER kannst du aus 5 verschiedenen Ernährungsformen und 4 verschiedenen Trainingsformen auswählen. So findest du definitiv ein Konzept, das zu dir passt.
    • Bei der FER machst du 3x pro Woche Krafttraining.
    • Ausdauertraining und andere Sportarten sind optional, können aber gut integriert werden. Im Programm wird beschrieben, wie du das genau in deinen Plan integrierst.
  • Kostenfreie Möglichkeiten zur Ernährung und Training für diese Phase findest du in dem „Muskel aufbauen gleichzeitig Fett abnehmen“-Guide.

3.3 Definitionsphase: Die letzten kg Fett an den Problemstellen verlieren

Kriterien: KFA Männer 10-15%, Frauen KFA  20-24%, Kraftwerte: > Fortgeschritten

Ziel: Definition/Fettabnahme

Du hast schon einen recht niedrigen Körperfettanteil und schon fortgeschrittene Kraftwerte, das heißt einiges an aufgebauter Muskelmasse?  Du willst deinen KFA noch weiter senken? Dann stoßen hier “normale” Diäten oft an ihre Grenzen. Die Nebenwirkungen einer Diät (du fühlst dich schlapp, wirst schwächer) werden immer ausgeprägter und deine Trainingsleistung bricht ein. Nicht nur geht es dir also viel schlechter – du verlierst auch die hart antrainierte Muskelmasse.

Nachdem du die Basis an Muskulatur gelegt hast, kannst du jetzt richtig definieren. Das bedeutet für Männer unter 10% zu kommen und für Frauen < 20%.

Das Definitionsprogramm, um das absolute Maximum herauszuholen (4x Krafttraining pro Woche)

  • Um die hartnäckigen letzten Fettdepots loszubekommen, ist die Sub10/20 Diät hervorragend für geeignet. Die Sub10/20 ist ein integriertes Konzept aus Ernährung und Training. Sie ist ideal zum “Definieren” geeignet. Die Sub10/20 wird auch von professionellen Athleten verwendet, um in Bühnenform zu kommen! 
    • Kraft- und Massezuwächse sind nicht unüblich, sofern du nicht schon im Profi- und Elitebereich mit deinen Kraftwerten bist.
    • Bei der Sub10/20 musst du 4x pro Woche zum Krafttraining (Entleerungstraining, Hypertrophietraining), Ausdauertraining kann optional – wie im Programm beschrieben – gemacht werden.
    • Andere Sportarten und Trainingseinheiten (Fußball, Kampfsport etc.) solltest du nicht mit der Sub10/20 zusammen machen.
  • Ebenso geeignet ist die Ultimate Diet (UD) 2.0 von Lyle McDonald (nur auf Englisch erhältlich), wenngleich sie nur mit einer größeren Portion Leidensfähigkeit durchzustehen ist.

IV. Wie geht es weiter nach diesen Phasen?

4.1 Resultate halten oder willst du noch weiter?

Du hast nun einen KFA von < ~10% (Männer) oder < ~20% (Frauen) und Kraftwerte mindestens im Fortgeschrittenen-Bereich.

Du hast nun 2 Möglichkeiten weiterzumachen:

  1. Dein Ergebnis halten: Meist ist es am sinnvollsten dafür die Erhaltungskalorien zu essen und die Kraftwerte zu halten. Überlege dir, was in der Vergangenheit gut geklappt hat? Wenn das bestimmte Diäten waren, dann kannst du das Grundgerüst oft weiterverwenden, allerdings die Restriktionen lockern. Viele benutzen dafür beispielsweise eine Kombination aus den 9 verschiedenen Ernährungs- und Trainingsmethoden der FE Rekomposition, halten ihre Kraftwerte und nehmen Erhaltungskalorien zu sich.
  2. Du willst mehr? Noch mehr Muskeln aufbauen: Nun ist die Zeit gekommen für eine klassische Massephase. Mit Fortgeschrittenen-Kraftwerten und niedrigerem KFA benötigst du einen kcal-Überschuss, um weitere Muskelmasse aufzubauen. Du kannst dich nun auf den reinen Muskelaufbau konzentrieren und dabei in einem KFA-Bereich von 10-15% pendeln (oder auch 8-13%).  Mehr dazu im Muskelaufbau Guide (dort findest du auch geeignete 2er-Splits, 3er-Splits, 531 von Wendler, Myoreps etc.).

Bist du zurückgefallen durch einen Urlaub, eine Verletzung oder durch deinen inneren Schweinhund?

Du kannst jederzeit wieder in der für dich passenden Phase einsteigen! Bestimme deinen KFA und schaue, welches Programm zu dir passt.

Überlege dir, was in der Vergangenheit schief gelaufen ist! Wolltest du zu schnell zu viel? Oder hast du es nicht geschafft, nach einem anfänglichen Erfolg eine dauerhafte Lösung zu entwickeln, die wirklich in dein Leben passt? Oder hast du die Programme nicht wirklich mit voller Konsequenz durchgezogen?

V. Ganz andere Ziele? Leistung, Spitzensport, Spielsportarten, Kampfsportler

Die oben aufgeführten Programme sind hauptsächlich für ästhetische Ziele entwickelt worden.

Als Sportler hast du jedoch oft andere Ziele und eine andere Ausgangssituation. Die Leistung steht im Vordergrund und ein hohes Trainingspensum muss in dein Programm integriert werden. Folglich sind auch andere Methoden für dich ideal. Aber auch hier musst du genau differenzieren.

2x pro Woche Training + 1 Wettkampf am Wochenende? (Beispiele: Fußball, Handball, Kampfsport, Spielsportarten, Hobbysport)

Die Programme von FE wurden nicht explizit für dieses Situationen entwickelt worden. Daher kannst du sie nur zum Teil oder mit Veränderungen nutzen.

  • Abnehmen:
    • Schnelles Abnehmen (HSD, PSMF) generell ungeeignet bei so viel zusätzlichem Training – wenn, dann in der Off-Season, ohne sportspezifisches Training und hohem KFA.
    • Moderates Abnehmen mit der FE Rekomposition sinnvoll – wie du dein Training integrierst, steht im Programm. Zu deinem sportspezifischen Training kommen 2-3 Krafttrainingseinheiten.
    • Eine „Nicht-Zählen“-Methode ist der FE Lifestyle – dabei verwendest du dein sportspezifisches Training als Haupttraining.
  • Muskelaufbau: Als Kraftsportneuling ist Muskelaufbau möglich mit dem FEM, sofern etwas Fettzunahme kein Problem für dich darstellt.
  • Leistungssteigerung in der spezifischen Sportart durch Krafttraining:

Leistungstraining mit 4-6 Trainingstage pro Woche? (Beispiele: Spitzensportler, Triathleten)

Auf diesem Niveau solltest du dir einen Top Trainer vor Ort suchen. Die Programme von FE wurden nicht speziell für deine Situation entwickelt und du kannst sie daher nur mit Einschränkungen oder Abwandlungen verwenden.

  • Abnehmen
    • Schnelles Abnehmen (HSD, PSMF) generell ungeeignet diesem Trainingspensum  – wenn, dann in der Off-Season, ohne sportspezifisches Training.
    • Moderates Abnehmen muss individualisiert auf das Training abgestimmt werden. Suche dir dafür einen guten Experten.
  • Leistungssteigerung in der spezifischen Sportart durch Krafttraining:

VI. Häufige Fragen – beantwortet

Frage: „Kann ich eure Programme auch als Vegetarier / Veganer machen?“

Grundsätzlich ist das als Vegetarier möglich, weil wir nur Makronährstoffe vorgeben und keine festen Lebensmittel. Veganern raten wir von unseren Programmen ab, da es sehr schwer bis hin zu unmöglich wird, einzelne Vorgaben zu erfüllen.

Frage: „Ich bin immer noch unsicher, welches Programm, am besten zu mir passt?“

Lass dich im Forum in der Rubrik „Community Beratung“ von Leuten beraten, die wissen, was sie tun. Und Achtung: Das muss in deinen Beitrag, sonst kann man dir nicht vernünftig helfen. Im Forum helfen dir viele kompetente Leser sehr schnell weiter. Viele sind sogar hauptberuflich Trainer, Ärzte, Berater oder Physiotherapeuten.

Weiterhin (oder zusätzlich) kannst du unseren kostenlosen E-Mail Kurs (speziell für Männer und Frauen). Finde genau heraus, welches Programm das Richtige für dich ist. Und darüber hinaus viel exklusive Artikel, die so nie auf FE erscheinen werden.

garantie60Frage: „Was ist, wenn ich feststelle, dass ein gekauftes Programm nicht zu mir passt?“

Auch dafür gilt selbstverständlich die 60 Tage Geld-zurück-Garantie. Antworte einfach per Mail auf deine Bestellbestätigung und wir kümmern uns sofort darum.

Autor: Johannes