Kraftstandards für Frauen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...
kraftstandards-550x306

Kraftwerte ermöglichen die Bestimmung des Trainingsstands: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis und Elite. Dies ist vor allem bei der Wahl der optimalen Trainingsmethoden nötig und erlaubt dir eine Einschätzung über dein zukünftiges Steigerungspotential. Vor allem aber kannst du mit den Kraftwerten deinen Fortschritt messen.

Zudem hast du damit auch eine grobe Orientierung wo deine Kraftleistung in den jewiligen Übungen zueinander stehen. 100 kg Kniebeugen und 60 kg Bankdrücken passen ganz gut zusammen. 80 kg Bankdrücken und 40 kg Kreuzheben wesentlich weniger.

Als Vergleichsbasis dienen vier große Grundübungen: Kniebeugen, Kreuzheben, Bankdrücken und Schulterdrücken. Das erreichte 1 Repetition Maximum geteilt durch das eigene Körpergewicht ergibt einen Faktor, der sich je nach Kategorie unterscheidet.

Das 1RM ist das Wiederholungsmaxiumum einer bestimmten Übung. Also das Gewicht, das du höchstens 1-mal bewegen kannst. Dieses Gewicht kannst du mit unserem 1RM Rechner grob berechnen, wenn du normalerweise mehrere Wiederholungen machst. Wir empfehlen deinen 1RM nicht zu testen (sofern nicht nötig für Wettbewerbe o.ä.), sondern mit unserem 1RM Rechner zu ermitteln. Denn beim Trainieren im 1RM Bereich steigt das Verletzungsrisiko überproportional stark.

Krafstandards Frauen (als Vielfaches des Körpergewichts):

KniebeugenKreuzhebenBankdrückenSchulterdrücken
Untrainiertx0,5x0,6x0,4x0,2
Anfängerx1,0x1,2x0,5x0,4
Fortgeschrittenx1,2x1,4x0,7x0,5
Profix1,6x2,2x0,9x0,6
Elitex2,2x2,4x1,1x0,7

 

Wer es beispielsweise schafft das 1,2 fache Körpergewicht ein Mal mit sauberer (!!) Technik tief zu beugen, zählt in dieser Kategorie zu den Fortgeschrittenen. Eine 50kg schwere Frau würde z.B. als Fortgeschrittene Trainierende 60kg beugen, 70kg ziehen, 35kg auf der Bank und 25kg über ihren Kopf drücken können. Um sich komplett in einer Kategorie einordnen zu können, sollten also die Kriterien bei allen Übungen erfüllt sein.

Frauen haben im Schnitt 60-80% der Kraft und der Muskelquerschnittsgröße wie Männer.[1] Allerdings muss man unterscheiden zwischen Oberkörper und Unterkörper. Die Beine haben ähnliche Kapazitäten für Kraft- und Muskelzuwächse wie Männer, der Oberkörper jedoch nicht.[2] [3]

Dies erklärt, warum Frauen bei Kniebeugen und Kreuzheben viel Gewicht bewegen können, aber beim Bankdrücken, Schulterdrücken, Rudern oder vor allem Klimmzügen wesentlich weniger als Männer relativ zu ihrem Körpergewicht. Dies schützt Frauen effektiv vor den oft gefürchteten „zu muskulösen Armen“ – ein Mythos, den wir im Trainings- und Ernährungsguide behandelt haben.

Beim Krafttraining haben Frauen im Vergleich zu Männern ein größeres Anpassungspotential durch neurologische Veränderungen als durch Muskelvergrößerung (Hypertrophie).[4]

Endlich die besten Resultate ... und nicht mehr nur BlaBla?

​[100% kostenlos!] - 12-Lektionen E-Mail Kurs

Ich will 10 kg Muskeln maximal schnell aufbauen, Fett schmelzen lassen, die Wahrheit über Supplements erfahren - Erklärt mir, wie das alles genau funktioniert!

Ich will Fett verbrennen (ohne Jojo!), schlanke & straffe Muskeln, einen flachen Bauch, schöne Rundungen. - Zeigt mir, wie das WIRKLICH geht!

Ich will erst noch mehr Informationen zu diesem Kurs.

"Der Kurs war absolut überragend! Jeden Tag kamen neue Infos und ich konnte kaum bis zur nächsten Lektion abwarten.

Am Anfang war ich sehr skeptisch, weil normalerweise nur irgendwas verkauft werden soll und ich schlechte Erfahrungen mit solchen "Kursen" hatte.

Bei euch ist das aber nicht so! Mir haben die gut strukturierten Informationen enorm weitergeholfen. Die Qualität ist 100x höher als bei den ganzen kostenpflichtigen Produkten von anderen "Experten"!"

Michael 
Arzt aus München

Zusammenfassung

Jetzt kannst du mit dem 1RM Rechner deine aktuellen 1RMs für alle Grundübungen ausrechnen. Wenn du diese Werte durch dein Körpergewicht teilst, bekommst du Faktoren, die du mit der Tabelle oben vergleichen kannst.

So weißt du welcher Kategorie du dich zuordnen kannst oder welche Übung den anderen hinterherhinkt.

Autor: Johannes


Du willst sofort durchstarten?

Perfekt! Nichts ist besser, als heute anzufangen.

Welches Ziel/Programm ist das Richtige für dich? Je nach Körperfettanteil, Trainingsstand und deiner Alltagssituation sind unterschiedliche Diät- und Trainingsprogramme ideal für deinen Fortschritt.Welches Programm genau zu dir passt, erfährst hier:

Welches Ziel/Programm ist das richtige für dich?

Noch unsicher? Lass dich beraten Du willst wissen, was du genau machen musst, um dein Ziel zu erreichen? Welche Übungen du austauschen kannst oder wie deine Ernährung genau aussehen soll? Lass dich hier im Forum beraten. Im Forum helfen dir viele kompetente Leser sehr schnell weiter. Viele sind sogar hauptberuflich Trainer, Ärzte, Berater oder Physiotherapeuten.


KOMMENTARE

Es gelten die Kommentarregeln!